Navigation

Leitbild

Das Leitbild der FAU

Die 1743 gegründete Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg stellt sich im Bewusstsein ihrer starken Tradition einer verantwortungsvollen Gestaltung der Zukunft. Unter dem Motto „Wissen in Bewegung“ vernetzt sie vor dem Hintergrund einer vielfältigen Hochschulkultur und eines hoch differenzierten Fächerspektrums wissenschaftliche Disziplinen mit Blick auf innovative Forschung und Lehre. Innovation, Vielfalt und Leidenschaft sind dabei zugleich Basis und Ansporn für diesen Prozess, den wir in den Handlungsfeldern „People“, „Education“‚ „Research“ und „Outreach“ verankert haben und regional wie international umsetzen.

People:

Als Volluniversität mit einer Vielfalt an Themen, Fächern und Einrichtungen bieten wir allen an der Universität Tätigen die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich zu entwickeln. Besonders gilt dies für unseren wissenschaftlichen Nachwuchs, dem alle Wege einer intensiven Qualifizierung auf höchstem internationalen Niveau offenstehen. Dies bedeutet vor allem, frühzeitig Verantwortung übernehmen zu können, eigenständige Forschung und Lehre zu betreiben sowie sich für universitäre und außeruniversitäre Tätigkeiten weiter zu qualifizieren. Unsere Professorinnen und Professoren wirken dabei als Vorbilder und setzen Standards.

Wir verfügen über ein modernes und diversitätssensibles Universitätsmanagement. Unsere Organisations-, Leitungs- und Entscheidungsstrukturen in Forschung, Lehre und Verwaltung passen wir fortwährend den Erfordernissen eines erfolgreichen Wissenschaftsmanagements an. Wir fördern eine effektive und effiziente Verwaltung, um unsere erfolgreiche wissenschaftliche Arbeit zu unterstützen.

Die Realisierung von Chancengleichheit ist uns ein zentrales Anliegen. Wir begegnen allen Universitätsangehörigen mit Wertschätzung unabhängig von Geschlecht, sexueller Identität, ethnischer Herkunft, religiösem Bekenntnis oder Weltanschauung, sozialer Herkunft, Alter oder gesundheitlicher Beeinträchtigung. Wir wenden uns konsequent gegen jede Form von Diskriminierung und unterstützen die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und familiärer Verantwortung.

Education:

Unserer Bildungsverantwortung entsprechend arbeiten wir beständig an der Weiterentwicklung der Lehre. Im Mittelpunkt stehen dabei die Orientierung an den Standards der Disziplinen und deren Methoden sowie die Forderung nach forschungs- und evidenzbasierter Lehre. Gleichermaßen bedeutend ist für uns aber auch die Weiterentwicklung der Studierenden zu kritischen, eigenverantwortlichen Persönlichkeiten, die ihre erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse selbständig, verantwortungsvoll und zum Wohl der Gesellschaft anwenden.

Unser weltoffenes Grundverständnis fördert die Mobilität und führt viele internationale Studierende zu uns. Wir vertreten das Prinzip des lebenslangen Lernens und verfolgen das Ziel, durch den konsequenten Ausbau akademischer Weiterbildungsangebote Wissen und Kompetenzen in allen Lebensphasen zu schaffen, zu vertiefen und auszubauen. Internationalisierung und Digitalisierung in der Lehre stellen uns vor große Herausforderungen, denen wir durch gezielte strategische Maßnahmen – auch in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung – begegnen und die uns für die Erfüllung unseres in die Gesellschaft hineinreichenden Bildungsauftrags äußerst wichtig sind.

Research:

Wir gehören zu den forschungsstarken Universitäten Deutschlands, bauen diese Stellung gezielt aus und investieren dafür beständig in moderne Forschungsinfrastrukturen. Um wissenschaftlichen Fortschritt zu ermöglichen, sichern wir konsequent die Freiheit der Forschung. Wir sind dabei der Einheit von Lehre und Forschung verpflichtet und setzen gleichermaßen auf Grundlagen- und Anwendungsorientierung. Unser Bestreben liegt darin, neue, für die Zukunft von Wissenschaft und Gesellschaft bedeutsame Kompetenzfelder zu erschließen.

Wissenschaftlicher Fortschritt und Interdisziplinarität erwachsen aus hervorragenden disziplinären Kompetenzen. Wir fördern gezielt den Austausch zwischen den Disziplinen, aus dem sich Potentiale für wissenschaftlichen Fortschritt und die Entstehung neuer Fächerprofile ergeben, die, in Forschungsschwerpunkte zusammengefasst, eine klare Kontur unseres Forschungsprofils zeichnen und die FAU auch im internationalen Kontext für Verbundprojekte attraktiv machen.

Wir sind uns der gesellschaftlichen Verantwortung und der Folgen unserer Forschung bewusst. Wir halten anerkannte ethische und moralische Standards auf nationaler und internationaler Ebene nicht nur selbstverständlich ein, sondern setzen uns fortwährend für deren Weiterentwicklung ein, nicht zuletzt, indem wir substanziell zu einer transparenten, öffentlichen und interdisziplinären Diskussion beitragen. In diesem Sinne fördern wir verantwortungsbewusstes Handeln und ebnen Wege zu einem gerechten und friedlichen Zusammenleben zwischen Menschen, Kulturen und Nationen.

Outreach:

Als innovationsstarke, auf Vielfalt bauende und international ausgerichtete Volluniversität sind wir dem gegenseitigen Verständnis von Kulturen und Lebensformen verpflichtet. Wir fördern Engagement, Mitgestaltung und eine kooperative Vernetzung im Inneren wie mit externen Partnern: Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie Bildungs- und Kulturinstitutionen regional, national und international.

Die fünf zentralen Pfade des FAU-Wissens- und Technologietransfers sind der Transfer durch Personen, durch Weiterbildung, durch Kooperation, durch Patente und Lizenzen sowie durch Ausgründungen. Durch eine professionelle, proaktive und leidenschaftliche Wissenskommunikation machen wir Wissenschaft einem breiten Publikum zugänglich und begreifbar, um die Menschen in unserer Gesellschaft in ihrer Meinungsbildung zu unterstützen. Über die Grenzen von Nationen, Generationen und Disziplinen hinweg pflegen wir ein lebendiges Alumni-Netzwerk aus ehemaligen Studierenden, Lehrenden sowie uns freundschaftlich und fördernd Verbundenen.