Navigation

StudiCare: Wie belastend ist dein Studium?

Bild: Colourbox.de
Das Projekt „StudiCare“ hilft Studierenden bei der Bewältigung von psychischem Unwohlbefinden, wie beispielweise Online-Sucht und Schlafproblemen. (Bild: Colourbox.de)

Umfrage zur psychische Gesundheit von Studierenden und Online-Trainings

Für Studierende ist der Start an der Universität oft mit großem Stress verbunden: Wohnung finden, Stundenplan erstellen, die richtigen Seminare auswählen – viele Entscheidungen müssen getroffen werden.

Der Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der FAU bietet deshalb unter dem Namen „StudiCare“ verschiedene Interventionen und Behandlungen an, die Studierenden bei der Bewältigung von psychischem Unwohlbefinden, wie beispielweise Online-Sucht und Schlafproblemen helfen sollen. StudiCare ist Teil eines weltweiten Forschungsvorhabens und wird von der Krankenkasse Barmer GEK und der europäischen Kommission gefördert.

Mitmachen und gewinnen

Alle FAU-Studierende im 1. Fachsemester in einem grundständigen Studiengang (also Bachelor oder Staatsexamen) sind eingeladen, bis Ende Februar an einer Befragung teilzunehmen. Deren Ziel ist es, mehr über die psychische Gesundheit von Studierenden, deren Erwartungen ans Studium und mögliche Probleme zu erfahren. So können die Forscherinnen und Forscher des Projekts neues Wissen gewinnen und Beratungsmöglichkeiten entwickeln und verbessern. Um an der Befragung teilzunehmen, haben alle Erstsemester der FAU per E-Mail einen Link zur Befragung erhalten, der eine anonyme, einmalige Teilnahme ermöglicht. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein iPad verlost.

Online-Trainings: Mit Schlafproblemen und Online-Sucht richtig umgehen

Probleme beim Schlafen und den ganzen Tag müde? Wenn sich die Müdigkeit bereits negativ auf den Alltag auswirkt kann StudiCare „GET.Sleep“ dabei helfen, das Schlafverhalten zu verbessern und wieder erholt in den Tag zu starten.

Zu oft online, ohne dass es wirklich nötig ist? Wer das Gefühl hat, dass sein Online-Verhalten eigene Lebensbereiche oder die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt, kann mit dem Training „GET.ON Offline“ lernen, seine Internetnutzung zu kontrollieren und seinen Internetkonsum zu reduzieren.

Die Trainings sind kostenlos und zeit- sowie ortsunabhängig durchführbar. Wer Interesse an einem Online-Training hat, findet auf der Webseite www.studicare.com weitere Informationen.

Kontakt:

Karina Saruhanjan
team@studicare.com

Weitere Hinweise zum Webauftritt