Seiteninterne Suche

Alumni

Hermann Emil Fischer

Hermann Emil Fischer (1852–1919)

Emil Fischer

Hermann Emil Fischer (1852-1919)

Der Nobelpreisträger Hermann Emil Fischer forschte und lehrte von 1881 bis 1888 als Professor für Chemie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Nach ihm ist das Emil-Fischer-Zentrum der Universität benannt.

Für seine herausragenden Leistungen im Bereich der Zucker, Kohlenhydrate, Enzyme, Proteine und Purine ist er vielfach ausgezeichnet worden. Den Höhepunkt seiner Karriere stellte jedoch zweifelsohne 1902 die Verleihung des Nobelpreises in Anerkennung seiner Arbeiten auf dem Gebiet der Zucker- und Purinsynthese dar.

Fischer gilt als Begründer der klassischen Organischen Chemie. Ihm verdanken wir u. a. die Formulierung des Schlüssel-Schloss-Prinzips, das Schlafmittel (Veronal), die sogenannte Fischer-Nomenklatur und die Entschlüsselung der Glukosestruktur.

Ausführlicher Lebenslauf

Bildnachweis