Navigation

Research

Forschen, Entdecken, Erfinden – Querdenken erwünscht

Die FAU ist eine Volluniversität mit langer Forschungstradition. Über 250 Studiengänge und gefestigte Kooperationen mit internationalen Forschungseinrichtungen wie Max Planck, Fraunhofer und Helmholtz laden dazu ein, einen Blick über den Tellerrand zu wagen, sich zu vernetzen und Forschungsfragen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Gedacht werden darf in alle Richtungen – doch vor allem quer! Dank dieser Vielfalt zählt die FAU zu den forschungsstärksten Universitäten Deutschlands.

Unsere Kompetenz in KI, Energie und Klima: die FAU-Maps

  • Bei der modernen Tumortherapie kommen immer häufiger orale Krebsmedikamente zum Einsatz – also Wirkstoffe, die Patientinnen und Patienten als Tablette oder Kapsel selbstständig einnehmen. Bei dieser Behandlungsform hängt der Erfolg unter anderem stark von der Einnahmetreue der Patientin beziehungsweise des Patienten und dem Wissen über die Therapie ab.

  • Im neuen Forschungstalk geht es um eine Fähigkeit, die viele sicher auch gern hätten: das Gedankenlesen. FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger spricht dafür mit Prof. Dr. Louisa Kulke, sie seit ein paar Monaten an der FAU Professorin für Neurokognitive Entwicklungspsychologie ist.

  • Obwohl Entzündungen normalerweise von selbst wieder abklingen, können sie unter bestimmten Umständen immer wieder auftreten und sich in der Folge zu chronisch entzündlichen Erkrankungen auswachsen. Ein Team der FAU hat herausgefunden, warum das so ist.

Alle Meldungen