Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Zwischen Schulbank und Bolzplatz

Forscher untersuchen in neuem Promotionskolleg, wo und wie Kinder lernen / Feierliche Eröffnung am 11. Juli

Informatikunterricht in der Schule erscheint vielen Kindern und Jugendlichen als langweilig. Computerspielen mit Freunden macht ihnen deutlich mehr Spaß. Das zeigt: Viele Schüler nehmen das, was sie sich in der Schule und außerhalb – zum Beispiel im Fußballverein, in der Musikschule, in der Familie oder beim Spielen – als Bildung aneignen, wenig oder gar nicht aufeinander bezogen wahr. Genau an diesem Punkt setzt das neue Promotionskolleg „Bildung als Landschaft“ an. Nachwuchswissenschaftler wollen dort erforschen, wie Kinder und Jugendliche Lernprozesse wahrnehmen. Gemeinsame Träger des Projekts sind die FAU, die Evangelische Hochschule Nürnberg, die Otto-Friedrich-Universität Bamberg und die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Förderer ist die Hans-Böckler-Stiftung.

Am 11. Juli, um 18 Uhr wird das Promotionskolleg im Haus Eckstein, in der Burgstraße 1-3 in Nürnberg feierlich eröffnet. Auf dem Programm stehen Grußworte der Präsidenten der vier beteiligten Hochschulen sowie ein Festvortrag von Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Vorstand und Direktor des Deutschen Jugendinstituts in München. Außerdem zeigen Schüler der Nürnberger Wilhelm-Löhe-Schule in einer Ausstellung ihre Sicht auf ihre eigene Bildungslandschaft.

Medienvertreter sind zu dem Termin herzlich eingeladen. Bitte geben Sie uns unter Tel.: 09131/85-70215 bzw. per Mail an presse@fau.de kurz Bescheid, wenn Sie an der Eröffnung teilnehmen möchten.

Weitere Informationen:

Blandina Mangelkramer
Tel.: 09131/85-70210
presse@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen