Navigation

Wissenschaft

Kategorie: Wissenschaft

Forschende der FAU, der Universität Bristol und der Universität Nottingham (UK) haben ein neues Verfahren entwickelt, mit dem Fettrückstände in jahrtausendealten Gefäßen zuverlässiger als bisher analysiert werden können. Mithilfe bildgebender Massenspektrometrie lässt sich die Verteilung und Konzentration von Lipiden bestimmen, ohne die Keramiken zerstören zu müssen.

Kategorie: Veranstaltungen, Wissenschaft

Derzeit sind fast 80 Millionen Menschen weltweit unterwegs, um Gewalt, Katastrophen, Konflikten, Kriegen und Ausbeutung zu entkommen. Flucht und Migration sind seit Jahren unter den beherrschenden Themen. Viele Fragen stehen im Fokus eines Verbundprojekts zur Flucht- und Flüchtlingsforschung, das am Centre for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN) der FAU gestartet ist.

Kategorie: Wissenschaft

Hat die Corona-Pandemie nachhaltige Auswirkungen auf die gesundheitliche Situation von Erwerbstätigen? Wie erleben Erwerbstätige die Situation und welche Folgen ergeben sich daraus? Diesen und weiteren Fragen eine Langzeitstudie der FAU nach. An der Studie können alle Erwerbstätigen jeden Alters online teilnehmen.

Kategorie: Wissenschaft

Die Fluchtmigration der Jahre 2015/2016 hat die Integrationspolitik in deutschen Städten, Landkreisen und Gemeinden nachhaltig verändert: In vielen Kommunen wurde in der Folge ein lokales Integrationsmanagement auf- oder bestehende Strukturen ausgebaut. Gleichzeitig ist die Finanzierung integrationspolitischer Maßnahmen oft nicht gesichert,

Kategorie: Wissenschaft

Ein Forschungsteam der FAU hat erstmals die Flächen- und Höhenänderungen aller Gletscher der europäischen Alpen über einen Zeitraum von 14 Jahren untersucht. Das Ergebnis: Ungefähr 17 Prozent des gesamten Eisvolumens sind seit der Jahrtausendwende verloren gegangen.

Kategorie: Wissenschaft

Das von der Deutschen Forschungsgesellschaft geförderte Graduiertenkolleg „Medizinische Chemie selektiver GPCR-Liganden“ am Lehrstuhl für Pharmazeutische Chemie der FAU von Prof. Dr. Peter Gmeiner ist an einer internationalen Forschungsgruppe beteiligt, das G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCRs) untersucht.

Kategorie: Wissenschaft

Einen neuen Weg zur Untersuchung astrophysikalischer Schocks hat ein internationales Wissenschaftsteam beschritten. Forscher der FAU und des SLAC National Accelerator Laboratory ahmten in kontrollierten Laborexperimenten mit hochenergetischen Lasern an einer Fusionsforschungsanlage das Innenleben von Schockwellen nach und verglichen die Ergebnisse mit detaillierten Computermodellen.

Kategorie: FAU aktuell, Wissenschaft

Nach 182 Tagen hat das Röntgenteleskop eROSITA an Bord der Raumsonde "Spectrum-X-Gamma" seine erste vollständige Durchmusterung des Himmels abgeschlossen. Diese neue Karte des heißen, energiereichen Universums enthält mehr als eine Million Objekte. Forschende der FAU sind stark an diesen Arbeiten beteiligt.