Wissenschaft

Kategorie: Wissenschaft

Schlangen haben vom Massenaussterben nach dem Asteroideneinschlag vor 66 Millionen Jahren profitiert. Den Asteroideneinschlag, der 95 Prozent aller Lebewesen, darunter auch die Dinosaurier, auslöschte, überlebten nur wenige Schlangenarten. Wegen fehlender Feinde und ihrer Fähigkeit, lange ohne Nahrung auszukommen, konnten diese sich aber auf anderen Kontinenten ausbreiten und neue Lebensräume erschließen – eine Vielzahl neuer Arten entstand. Die bei Schlangen beobachteten Muster zeigen: Katastrophen spielen eine größere Rolle in der Evolution als bisher gedacht.

Kategorie: Wissenschaft

Die diffuse Symptomatik in der Anfangsphase komplexer Autoimmunerkrankungen erschwert die frühe Diagnostik und damit die möglichst schnelle therapeutische Intervention. Ein Forschungsteam der FAU hat nun gezeigt, dass sich sehr gute therapeutische Effekte durch eine möglichst frühe Behandlung von Autoimmunerkrankungen erzielen lassen, sogar schon vor dem Auftreten der ersten klinischen Symptome.

Kategorie: Wissenschaft

In den vergangenen Wochen verfolgte die Welt voller Entsetzen die rasante Machtübernahme der Taliban in Afghanistan. Das Team des Forschungsbereichs Migration, Flucht und Integration (MFI) der FAU hat deshalb konkrete politische kurz- und mittelfristige Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträgerinnen und -träger auf verschiedenen Governance-Ebenen formuliert.

Kategorie: FAU aktuell, Wissenschaft

Mit einer Gesichtsfelduntersuchung oder Perimetrie werden Erkrankungen des Sehsystems diagnostiziert. Dabei ist es bisher jedoch nicht möglich, die fünf verschiedenen Typen der Sehsinneszellen einzeln voneinander auf ihre Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Der Lehrstuhl für Augenheilkunde der FAU will daher eine neue Perimetrie entwickeln.

Kategorie: Wissenschaft

In einer Studie möchte das Institut für Funktionelle und Klinische Anatomie der FAU die Bestandteile des Tränenfilms untersuchen. Hierfür werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.