Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU eröffnet Hochschulambulanz für Psychotherapie

Bild: Eva Eichler

Neues Angebot für Patienten in der Region

Depressionen, Angsterkrankungen und Zwangsstörungen – Patienten mit diesen oder anderen psychischen Erkrankungen warten in Erlangen und Umgebung zwischen drei und zwölf Monate auf einen Therapieplatz. Anfang März eröffnet die FAU in der Nägelsbachstraße 25a in Erlangen offiziell eine Hochschulambulanz für Psychologische Psychotherapie (HAP).

Eng eingebunden in Forschung und Lehre

Die Hochschulambulanz bietet aktuell ambulante Psychotherapie für Erwachsene an. In absehbarer Zeit wird das Angebot auf Kinder und Jugendliche erweitert werden.  „Unser Angebot soll keine Konkurrenz zu den niedergelassenen Psychotherapeuten darstellen, sondern eine Ergänzung, und so Patienten helfen, schneller qualifizierte Hilfe zu erhalten“, sagt Prof. Dr. Matthias Berking.

Hochschulambulanz für Psychotherapie, Bild: Eva Eichler

Bild: Eva Eichler

Genauso wichtig wie eine hochwertige Patientenversorgung ist die Einbindung der Hochschulambulanz in die Lehre und Forschung des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie der FAU. Die intensive wissenschaftliche Begleitung der Therapien an der HAP wird dabei helfen, psychische Störungen zukünftig besser zu verstehen und zu behandeln.

Außerdem ist die Ambulanz ein wichtiger Baustein des Psychologiestudiums an der FAU. Das Einverständnis der Patienten vorausgesetzt, können Studierende zum Teil direkt in Therapiesitzungen mit einbezogen werden. So erwerben sie praxisbezogene diagnostische und therapeutische Kompetenz.

„Auf diesem Weg wollen wir dazu beitragen, angehende Psychotherapeutinnen und -therapeuten in der Metropolregion möglichst gut auszubilden und die Versorgung von Personen mit psychischen Störungen weiter zu verbessern“, erklärt Berking.

Patienten, die an einem Therapieplatz in der Hochschulambulanz für Psychologische Psychotherapie interessiert sind, erhalten unter Tel. 09131/85-67577, dienstags zwischen 13 und 16 Uhr sowie mittwochs zwischen 10 und 13 Uhr Auskunft.

Ausführliche Informationen gibt es unter www.hap.phil.uni-erlangen.de.

Es berichteten auch die Nürnberger Zeitung „Bei psychischen Problemen: Schnelle Hilfe statt langes Warten“, die Erlanger Nachrichten „Neue Erlanger Anlaufstelle in Krisenzeiten“ sowie die Frankenschau vom 3. März 2016.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Matthias Berking
Tel.: 09131/85-67575
matthias.berking@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen