Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Bewegungsempfehlungen für Deutschland veröffentlicht

Bild: Colourbox.de

Mehr Bewegung für alle

Regelmäßige Bewegung verbessert die Gesundheit von Menschen in jedem Alter, dennoch bewegt sich ein Großteil der Menschen nicht ausreichend. Doch wie viel sollte man sich bewegen? Und was kann man tun, um die Bewegung von inaktiven Menschen zu fördern? Entwickelt unter der Leitung von Sportwissenschaftlern der FAU, beantworten die „Nationalen Empfehlungen für Bewegungen und Bewegungsförderung“ diese Fragen. Grundlage für diese Empfehlungen ist ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Projekt, das Teil des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ ist.

Zwei Besonderheiten zeichnen die von den FAU-Forschern Prof. Dr. Alfred Rütten und Prof. Dr. Klaus Pfeifer entwickelten Empfehlungen aus: Zum einen formulieren sie für Deutschland erstmalig wissenschaftlich fundierte und systematisch aufbereitete Bewegungsempfehlungen zur optimalen Art, Dauer und Intensität gesundheitsförderlicher Bewegung. Zum anderen verbinden sie Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung systematisch miteinander. Dabei greifen sie auch auf internationale Empfehlungen zurück, wie beispielsweise denen der Europäischen Union oder der Weltgesundheitsorganisation. Zielgruppenspezifisch, also für Kinder und Jugendliche, Erwachsene, ältere Erwachsene, Erwachsene mit Vorerkrankungen, sowie zur Bewegungsförderung der gesamten Bevölkerung formuliert, richten sie sich primär an Fachleute, Entscheidungsträger und Multiplikatoren im Feld der Bewegungsförderung. Sie sollen diesen als wissenschaftliche Orientierung bei der täglichen Arbeit und bei der Strategieentwicklung für zukünftige Aktivitäten im Feld der Bewegungsförderung dienen.

Die Bedeutung dieses Projekts betont auch der Bundesminister für Gesundheit, Hermann Gröhe, im Vorwort der Empfehlungen: „Wichtig ist aber, dass die Empfehlungen nicht nur in den Kreisen von Fachleuten erörtert werden. Vielmehr müssen sie bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen.“ Um dies zu gewährleisten, steht in der aktuell angelaufenen zweiten Projektphase die Verbreitung der Empfehlungen im Vordergrund. Hierzu werden in den nächsten Monaten gemeinsam mit ausgewählten Vertretern verschiedener Lebenswelten – beispielsweise KiTas, Schulen, Betriebe, Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen der gesundheitlichen Versorgung sowie kommunalen Vertretern – zielgruppenspezifische Materialien entwickelt.

Die „Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“ sind online abrufbar unter: www.bewegungsempfehlungen.de.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Alfred Rütten
Tel.: 09131/85/25000
alfred.ruetten@fau.de

Prof. Dr. Klaus Pfeifer
Tel.: 09131/85/28790
klaus.pfeifer@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen