Navigation

Wie werden wir alle satt?

Prof. Dr. Johannes Rincke beschäftigt sich mit einer der großen Fragen. (Bild: Kaletsch)

Rincke darüber, wie wir alle satt werden

Warum schmeckt das Meer salzig? Wie viele Sandkörner sind an einem Strand? Wo endet das Universum? Und wie sieht dieses Ende dann aus? Wer kennt diese Fragen nicht, auf die man schon immer einmal eine Antwort haben wollte? Wir haben in unserem FAU-Forschungsmagazin friedrich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern „Große Fragen“ gestellt – auch wenn es möglicherweise nicht immer eine Antwort gibt.

Der Frage, wie wir alle satt werden, widmet sich Prof. Dr. Johannes Rincke, Leiter des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftspolitik.

Während wir einen noch nie dagewesenen Reichtum genießen, müssen weltweit fast 800 Millionen Menschen mit weniger als 1,90 Dollar pro Tag auskommen. Wie werden wir alle satt? Die gute Nachricht: Wir machen große Fortschritte im Kampf gegen die Armut. Vor 40 Jahren lebte jeder Zweite weltweit in Armut, heute nur noch jeder Zehnte. Wer auf die Globalisierung schimpft, sollte diese Zahlen einmal in Ruhe bedenken. Die schlechte Nachricht: Es gibt eine Region, in der kaum Fortschritte erkennbar sind – dies ist Afrika. Die ökonomische Feldforschung zeigt: Wer die Armut in Afrika besiegen will, muss direkt bei den Betroffenen ansetzen. Oft braucht es dazu nicht mehr als einen Sack Dünger und ein paar Hühner oder Ziegen, verbunden mit Aufklärung darüber, wie sich solche Ressourcen effektiv und nachhaltig nutzen lassen. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist aber kein Selbstläufer – nur durch aufwendige Detailstudien verstehen wir, wann die Betroffenen Hilfe annehmen und wie effektiv unterschiedliche Maßnahmen sind.


Der friedrich – das Forschungsmagazin der FAU

cover friedrich 117

Der friedrich Nr. 117 öffnet sich beim Klick auf das Bild.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserem Forschungsmagazin friedrich. Die aktuelle Ausgabe wirft einen Blick zurück in die 275-jährige Geschichte der Universität. Darüber hinaus beschäftigen es sich mit Fragen, die die Wissenschaft hier und heute bewegen: Was macht gute Wissenschaft aus? Muss Wissenschaft nützen? Wann ist Scheitern erfolgreich? Die Jubiläumsausgabe wagt aber auch einen Blick in die Zukunft. Denn obwohl wir heutzutage so viel mehr wissen als noch vor 200 Jahren, existieren immer noch jede Menge offener Fragen, auf die es Antworten zu finden gilt.

friedrich Nr. 117 herunterladen

Die Großen Fragen

Seit jeher haben die Menschen Fragen gestellt. Fragen nach dem Warum, Fragen nach dem Wie, Fragen nach dem Wohin. Wir haben FAU-Wissenschaftlern 22 große Fragen der Menschheit gestellt. Sie finden Sie alle in unserem Forschungsmagazin friedrich sowie nach und nach online in der Reihe „Die großen Fragen“

Weitere Hinweise zum Webauftritt