Navigation

Werden Sie zum Lokalhelden!

Im Dezember 2018 stellten die Studierenden des Businessplanseminars des FAU Lehrstuhls für Industrielles Management im Rahmen von Abschlusspräsentationen die Ergebnisse ihrer Projekte vor. (Bild: FAU/Christina Dworak)

Businessplanseminar "Local Heroes" am FAU-Lehrstuhl für Industrielles Management

An der FAU steht neben der Vermittlung von fundiertem Fachwissen auch die Praxisnähe im Fokus der Lehre. Denn die Studierenden sollen nach Verlassen der FAU nicht nur mit theoretischen Kenntnissen, sondern auch mit praktischen Erfahrungen überzeugen. Zudem ist es der FAU ein Anliegen, Ergebnisse aus der universitären Forschung Unternehmen zur Verfügung zu stellen beziehungsweise mit den Unternehmen zusammen an der Entwicklung neuer Erkenntnisse zu arbeiten.

So entstand unter der Leitung von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt am Lehrstuhl für Industrielles Management ein Businessplan-Seminar, bei dem Studierende im Wintersemester 2018/19 lokale Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle unterstützten und praktische Erfahrungen außerhalb des Hörsaals sammelten – eine Win-Win-Situation für alle Seiten! Im Dezember 2018 stellten die einzelnen Teams unter Anwesenheit der „Local Heroes“ ihre Abschlusspräsentationen vor. Diesen Termin ließ sich auch Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, nicht entgehen und eröffnete die Abschlussveranstaltung mit einer Ansprache.

Vier Local Heroes ließen sich in die Karten schauen

Für das Businessplan-Seminar konnten Prof. Voigt und sein Team insgesamt vier lokale Unternehmen gewinnen: JECKYBENG, ambos.io GmbH, das Café Mainheim sowie die Töpferei Beckert. Alle vier Unternehmen sind in dem, was sie tun, erfolgreich. Doch Stillstand ist für diese Lokalhelden keine Option und aus diesem Grund sahen sie in dem Seminar „Local Heroes“ eine Chance, mit motivierten Studierenden frischen Wind in ihre Unternehmen zu bringen und ihr Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen.

So wie Moritz Lorenz, der JECKYBENG gründete und zunächst mit einem einzigen Produkt an den Markt ging – The Jacket. The Jacket ist eine Urban-Outdoorjacke, die aus wasserdichtem, GOTS (Global Organic Textile Standard)-zertifiziertem Bio-Baumwollgewebe besteht und PFC-frei ist. „Mir ist das Thema Nachhaltigkeit im Bereich Bekleidung sehr wichtig“, erklärt Lorenz. „Ich habe aber auch bemerkt, dass eine begrenzte Produktpalette und die Konzentration auf das Online-Geschäft zu eng gedacht sein könnten.“ Hier kam ein Team aus Studierenden des Seminars ins Spiel. Zusammen mit Moritz Lorenz begaben sie sich auf die Suche nach möglichen Verbesserungspotenzialen und überlegten, wie Lorenz diese im Sinne des Unternehmens umsetzen könnte. „In Seminar Local Heroes stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Unternehmerinnen und Unternehmer an erster Stelle“, sagt Prof. Voigt. „Die Studierenden erarbeiten im Rahmen des Seminars ausschließlich solche Maßnahmen, die von den Local Heroes im Rahmen ihrer unternehmerischen Möglichkeiten realisiert werden können und wollen.“ Bei JECKYBENG sind das nach der Analyse durch die Studierenden ein gezieltes Social Media-Marketing, der Ausbau des Produktportfolios und die Steigerung des Bekanntheitsgrades der Marke, sodass sie auch für den Retailbereich noch attraktiver wird. Einige der Maßnahmen wurden von Moritz Lorenz bereits umgesetzt und zeigen erste Erfolge. „Die Zusammenarbeit mit den Studierenden habe ich als sehr inspirierend empfunden. Es kann einem Unternehmen nur guttun, wenn jemand von außen mit einem frischen Blick auf das Geschäftskonzept schaut. Man selbst wird nach einer gewissen Zeit etwas betriebsblind“, berichtet er.

Ein Businessplan-Seminar mit Mehrwert für alle

Auch die anderen drei Local Heroes profitierten und profitieren von der Zusammenarbeit mit den Studierenden und bekamen vielversprechende Ideen an die Hand, mit denen sie ihr Unternehmen in Zukunft noch erfolgreicher führen können. „Ich kann die Teilnahme an diesem Seminar jedem Unternehmen – ob klein oder groß – nur empfehlen. Man gibt den Studierenden nicht nur die Möglichkeit, ihr erlerntes Fachwissen praktisch anzuwenden, sondern erhält spannende Anregungen für die Weiterentwicklung des eigenen Geschäfts“, unterstreicht Lorenz seine Begeisterung für das Seminar.

Sie möchten nun selbst zum Local Hero werden? Dann wenden Sie sich an Prof. Voigt:

Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt

Lehrstuhlinhaber

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Lehrstuhl Industrielles Management

Lange Gasse 20

90403 Nürnberg

Tel.: 0911 5302 244

E-Mail: kai-ingo.voigt@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt