Navigation

Universitätsgründer als PLAYMOBIL-Sonderfigur

FAU-Präsident Joachim Hornegger enthüllt die PLAYMOBIL-Sonderfigur.
Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU, stellt die PLAYMOBIL-Sonderfigur „Friedrich III“ in der Alten Universitätsbibliothek vor. Sie stellt Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth dar, den Gründer der FAU (Bild: FAU/Kurt Fuchs).

FAU enthüllt Sonderfigur

Die FAU hat als erste Universität eine PLAYMOBIL-Sonderfigur aufgelegt: Universitätsgründer Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth. „Für uns als fränkische Universität mit globalen Beziehungen ist es besonders erfreulich, dass wir die Figur mit geobra Brandstätter entwickelt haben – einer Firma, die im benachbarten Zirndorf ihren Sitz hat und ihr Spielzeug in rund 100 Länder vertreibt“, sagte FAU-Präsident Joachim Hornegger bei der Enthüllung der PLAYMOBIL-Figur im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek in Erlangen.

Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth galt als ein großer Förderer von Kunst und Wissenschaft. Zu seinen bedeutendsten Leistungen zählt die Gründung der Universität in Erlangen am 4. November 1743. Die PLAYMOBIL-Sonderfigur „Friedrich III.“ hat deshalb die Stiftungsurkunde der Universität in der Hand. „Unser Friedrich soll daran erinnern, dass die Wurzeln von forscherischer Kreativität im Spielen liegen“, erklärte Hornegger. „Wissenschaft ohne Spieltrieb ist unmöglich, weil nur das ungezwungene Durchspielen verschiedener Ideen letztlich zum Ergebnis führt. Spielen ist auch die Triebfeder von Innovation, und davon verstehen wir als innovationsstärkste Uni Deutschlands eine ganze Menge.“

Die Figur ist auf 25.000 Stück limitiert und ab heute im FAU-Shop, bei Shirthunter Erlangen und in den Mensen am Langemarckplatz, am Südgelände sowie auf der Insel Schütt in Nürnberg für 2,99 Euro erhältlich. Ab Ende Oktober steht sie außerdem in der Tourist-Info in Erlangen zum Verkauf.

Weitere Hinweise zum Webauftritt