FAUintern

Die großen strategischen Bauprojekte zur Campusentwicklung nehmen weiter Fahrt auf – und sogar für das Markgräfliche Schloss, den zentralen Sitz der FAU und zugleich das Wahrzeichen der Stadt Erlangen, ist die Sanierung nun in greifbare Nähe gerückt. Schon 2022 geht's los mit der Planung.

Was als Ausgleichssport zum oft langen Tag im Labor begann, wurde zur Leidenschaft: FAU-Mitarbeiterin Lilian Vogl vom Lehrstuhl für Mikro- und Nanostrukturforschung über ihre Liebe zum Triathlon und Forschen.

Die FAU prüft aktuell Studierende in Halle 12 der Messe Nürnberg – bis zu 1500 gleichzeitig. Warum das Finden der passenden Räume derzeit keine leichte Aufgabe ist und wie die FAU generell einen sicheren Betrieb während der Corona-Pandemie organisiert, berichtet Friedrich Schüller, Leiter des Sachgebiets Arbeitssicherheit der FAU.

Am 26. Mai wird in Deutschland der Diversity Tag gestaltet. Diversity spielt auch an der FAU eine wichtige Rolle, schließlich hat die Universität Vielfalt als eine ihrer treibenden Werte definiert. Das Projektteam "Inklusion an der FAU" am Büro für Gender und Diversity hat anlässlich des Diversity-Tages verschiedene Akteure der Universität zum Thema Inklusion befragt.

Klickt man sich durchs Internet, findet man zahlreiche Fitnessübungen für zu Hause. Warum also nicht auch den Hochschulsport online anbieten? Das hat sich auch Guido Köstermeyer gedacht und gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen die Sportkurse für Studierende und Beschäftigte der FAU online zugänglich gemacht.

Mit einem neuen Podcast-Format wird FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger regelmäßig über aktuelle Entwicklungen an der Universität informieren. Die Podcasts sollen mehrmals in der Woche erscheinen. In der ersten Folge geht es unter anderem um die Auswirkungen auf das Sommersemester 2020.

Seit dem 10. März sind alle Lehrveranstaltungen der FAU in Präsenzform bis auf weiteres abgesagt. Inwieweit sich die Situation nach dem 20. April verändern wird, ist noch nicht abzusehen. Die Universitätsleitung hat deshalb alle Lehrenden dazu aufgerufen, alternative Lehrformate, wie etwa Webinare, Podcasts oder digitale Lernkarten, vorzubereiten und hat dafür einen Maßnahmenkatalog zur Unterstützung beschlossen.