Navigation

Innovationsfond – Projekte 2016/2017

Engagement und Innovationen in der Lehre

Im Wintersemester 2016/2017 und Sommersemester 2017 wurden insgesamt 12 Projekte mit dem Innovationsfonds Lehre gefördert, darunter simulierte Gerichtsverhandlungen, Blockpraktika und Speed-Dating.

Projekte des allgemeinen Innovationsfonds 2016/2017

Konzeptionierung und Umsetzung eines interdisziplinären Kombiseminars (Theorie und Praxis) für Lehramtsstudierende im Fach Englisch. Ziel: Verbindungen und Synergieeffekte zwischen den einzelnen Teildisziplinen herstellen.

  • Cordula Glass, Katrin Schwanke
  • Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
  • Englische Sprachwissenschaft, Fremdsprachendidaktik
  • Bewilligte Summe: 7.725 €
  • WS 2016/2017 und SS 2017

Konzept einer AutorInnenwerkstatt: mehrteiliger Workshop, bestehend aus einer Übersetzungswerkstatt, einer öffentlichen zweisprachigen Lesung mit Diskussion, einer kreativen Schreibwerkstatt sowie einem literaturwissenschaftlichen Forum.

  • Prof. Dr. Sabine Friedrich, Julien Nairaince, José Juan Ventura Usó
  • Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
  • Romanistik: Literatur- und Kulturwissenschaft
  • Bewilligte Summe: 6.100 €
  • WS 2016/2017

Einladung eines/r Künstlers/in für ein bis zwei Semester zu einer Künstlerischen Gastdozentur für an Blockterminen durchzuführenden Intensiv-Workshops, ein künstlerisch-praktisches Projektseminar und ein Forschungsseminar.

  • Prof. Dr. Bettina Brandl-Risi, Prof. Dr. Clemens Risi
  • Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
  • Theaterwissenschaft
  • Bewilligte Summe: 3.500 €
  • WS 2016/2017

Simulierte Gerichtsverhandlung im Verwaltungsprozessrecht mit dem primären Zweck, Berufsrollen zu erproben, ergänzend und begleitend zur Vorlesung.

  • Prof. Dr. Andreas Funke
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie
  • Bewilligte Summe: 10.000 €
  • SS 2017

Antrag für eine interdisziplinäre und interuniversitäre studentische Tagung zum Thema „TTIP, TPP & Co: Der Wandel des Welthandels“.

  • Dr. Christina Stolte, Dr. Holger Janusch
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • International Business and Society Relations, Auslandswissenschaft
  • Bewilligte Summe: 3.007,76 €
  • WS 2016/2017

Aufbau einer Lehrveranstaltung, die das Know-how zur selbständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Seminar- und Abschlussarbeiten mit Methoden des Textmining, also die Möglichkeiten der digitalen Datenanalyse, vermittelt.

  • Prof. Dr. Klaus Henselmann
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Rechnungswesen und Prüfungswesen
  • Bewilligte Summe: 10.000 €
  • WS 2016/2017 und SS 2017

Konzeption eines interdisziplinären Lehrangebotes zur partizipativen Forschung zur Lösung interdisziplinärer Problemstellungen.

  • Jens Heidingsfelder (MSc)
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Corporate Sustainability Management
  • Bewilligte Summe: 9.961 €
  • SS 2017

Simulation plastisch-chirugischer Operationens am Leichenmodell durch Studierende unter ärtzlicher Anleitung, Verbindung von Theorie und Praxis.

  • Dr. med. Ingo Ludolph
  • Medizinische Fakultät
  • Plastische Chirurgie und Handchirurgie
  • Bewilligte Summe: 6.900 €
  • WS 2016/2017 und SS 2017

Angebot eines forschungsorientierten Blockpraktikums: Live-Betrieb via Internet eines Gamma-Teleskops, Mitwirkung bei Beobachtungsbetrieb, Datenanalyse und -auswertung.

  • Dr. Christian Ehli
  • Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Physikalische Chemie
  • Bewilligte Summe: 2.347,39 €
  • WS 2016/2017 und SS 2017

Anschaffung eines Experiementiersets, mit dem Fragestellungen live überprüft werden als Ergänzung bzw. weiterer didaktischer Baustein in einem großen, mediengestützten Gesamtkonzept.

  • Prof. Dr. Daniela Dorner, Prof. Dr. Stefan Funk
  • Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät
  • Teilchen- und Astroteilchenphysik
  • Bewilligte Summe: 4.473 €
  • WS 2016/2017 und SS 2017

Entwicklung eines Blended Learning Konzepts für die Technische Elektronik, das eine Mischung verschiedener Lernstrategien in einem Wechselspiel von Präsenz- und Selbstlernphasen vorsieht. Ziel: sinnvolle Interaktion zwischen Präsenzübung, Tutorium und existierenden Rechenaufgaben in StudOn.

  • Sarah Linz, Stefan Lindner, PD Dr.-Ing. habil. Alexander Kölpin
  • Technische Fakultät
  • Technische Elektronik
  • Bewilligte Summe: 8.750 €
  • WS 2016/2017 und SS 2017

Entwicklung eines innovativen Lernmodells: wissenschaftliches Speed-Dating zwischen Medizin und Technik.

  • Prof. Dr.-Ing Andreas Maier, Dr. med. Stefan Sesselmann, Dr. rer. nat. Simone Reiprich
  • Medizinische Fakultät und Technische Fakultät
  • Informatik 5, Forschungslabor Orthopädie, Zentralinstitut für Medizintechnik
  • Bewilligte Summe: 6.000 €
  • WS 2016/2017

Kontakt

Esther Paulmann

  • Telefonnummer: 09131/85-25821 (Mo.) 85-61112 (Di.-Fr.)
  • Faxnummer: +49 9131 85-22188
  • E-Mail: esther.paulmann@fau.de