Navigation

Gender/Diversity/Familie

Die FAU steht für Chancengleichheit ein

Die FAU steht für die Realisierung von Chancengleichheit für alle Universitätsangehörigen ein. Unser Ziel ist eine nachhaltig geschlechts- und diversitätssensible wie auch familienfreundliche Hochschul- und Wissenschaftskultur.

Der FAU ist die Chancengleichheit für alle ihre Mitglieder ein zentrales Anliegen und sie engagiert sich in den Bereichen Gendergerechtigkeit, Diversitätsmanagement und der Vereinbarung von Beruf und Familie mit einer Vielzahl von Initiativen. Die FAU bietet allen Ihren Mitgliedern hervorragende Möglichkeiten sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln und unterstützt bei der Karriereplanung. Sie heißt ihre neuen Mitglieder aktiv willkommen, unterstützt bei der Orientierung und schickt ihre Alumni als Botschafterinnen und Botschafter in die Welt.

Büro für Gender und Diversity

Das Büro für Gender und Diversity ist die zentrale Einrichtung der FAU rund um das Thema Chancengleichheit. Die Strategien des Gender Mainstreaming, des Diversity Management sowie Strategien zur Gewährleistung der Vereinbarung von Studium, Beruf und Familie sind als Arbeitsbereiche im Büro für Gender und Diversity angesiedelt. Das Büro unterstützt zudem die Frauenbeauftragten der FAU bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Büro für Gender und Diversity

Familienservice

Der Familienservice der FAU und des Universitätsklinikums bietet sowohl Studierenden als auch Beschäftigten mit Kindern oder zu pflegenden Angehörigen ein umfangreiches und kompetentes Beratungs-, Vermittlungs- und Betreuungsangebot an.

Familienservice der FAU

Für Studierende: Diversity Scouts und Learning Lab

Die wachsende Vielfalt der Studierenden macht es notwendig, für Stereotype zu sensibilisieren, Diskriminierung abzubauen und den Dialog über Diversity zu fördern. Diversity Scouts sind studentische Ansprechpersonen für Studierende (sogenannte Peers) in vielfältigen Studien- und Lebenssituationen. Studierende verschiedener Altersstufen, mit Migrationserfahrung, internationalem Hintergrund, mit Beeinträchtigungen, mit Care-Aufgaben, mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten oder ohne akademische Familienerfahrung sollen von den Diversity Scouts bei ihrem Einstieg ins Studium sowie der Orientierung an der FAU unterstützt und miteinander vernetzt werden.

Diversity Scouts an der FAU

Gender und Diversity in Forschung und Lehre

An der FAU wird u.a. an einem eigenen Lehrstuhl Genderforschung betrieben und einzelne Genderprojekte in der Forschung gezielt gefördert.  Die „Empfehlungen zur Förderung einer gender- und diversitätssensiblen Lehr- und Lernkultur an der FAU“ liefern zielgruppenspezifische Handreichungen, wie Chancengleichheit in der Lehre konkret umgesetzt werden kann.

Gender und Diversity in Forschung und Lehre

Sexuelle Belästigung

Die FAU setzt mit ihren Richtlinien zum Umgang mit sexueller Belästigung ein deutliches Signal für einen aktiven Umgang mit dem Thema sexuelle Belästigung an der FAU. Die Richtlinien dienen dem Schutz, der Aufklärung sowie der Sensibilisierung aller Universitätsangehörigen und enthalten neben ersten Handlungsmöglichkeiten für Betroffene und Zeug*innen auch Anlaufstellen und Beratungsangebote.

Richtlinien zum Umgang mit sexueller Belästigung

Antidiskriminierung

Antidiskriminierung ist ein strategisches Handlungsfeld im Diversity Management, um die Vielfalt sowie die freie Entfaltung individueller Potenziale an der FAU zu fördern. Dies kann nur in Verbindung mit einem wirksamen Diskriminierungsschutz realisiert werden.

Unterstützungs- und Informationsangebote zu Diskriminierung

Inklusion

In einer Vielzahl von Projekten und Initiativen wird daran gearbeitet, Menschen mit Behinderung zu integrieren. Die Erarbeitung eines eigenen Inklusionskonzepts der FAU ist Ziel des Projekts „Inklusion an der FAU“.

Inklusion an der FAU