Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Ein Planspiel am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Thorsten Wirner studiert Wirtschaftspädagogik und war bereits dreimal Tutor beim Planspiel am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, das verpflichtend ist und durch QuiS ausgeweitet wurde. (Bild: FAU/Giulia Iannicelli)

Für einen guten Start ins Studium

Für ihr Projekt „Qualität in Studium und Lehre an der FAU – QuiS“ bekommt die FAU über 20 Millionen Euro, um die Lehre noch weiter zu verbessern. In der Reihe „Für einen guten Start ins Studium“ stellen Beteiligte vor, was sie dafür tun: In diesem Beitrag berichtet Wirtschaftspädagogik-Student Thorsten Wirner über ein Planspiel am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften: Er war bereits drei mal als Tutor mit beim Planspiel dabei, das verpflichtend ist und durch QuiS ausgeweitet wurde.

Als Mentor stehe ich beratend zur Seite

Thorsten Wirner: „Als ich vor dem ersten Semester beim Planspiel mitgemacht habe, kannte ich zwar die BWL-Grundbegriffe schon, dennoch war ich sehr aufgeregt vor dem, was da auf mich zukommen sollte. Zum Glück konnte ich beim Planspiel schnell andere Leute kennenlernen. Außerdem hat es mir die Angst vorm Studium und der Uni genommen. Uni ist einfach anders als Schule, wo alles vorgegeben ist – das unterschätzen viele am Anfang. Und da ich es super fand, dass mir jemand geholfen hat und ich später als Lehrer auch für die Fragen und Probleme anderer da sein werde, habe ich mich selbst als Tutor beworben. Die neuen Erstsemester stehen ja vor den gleichen Problemen wie wir am Anfang, neben dem Studium beschäftigen sie auch Fragen zum Leben, zur neuen Stadt. Als Mentor war es mir während des ersten Semesters wichtig, dass wir die Teilnehmer aus dem Planspiel danach noch ein- bis zweimal sehen und schauen, wie es ihnen geht. Für viele sind wir eine Art Anker und sie fragen uns über Facebook, WhatsApp oder direkt an der Uni alles Mögliche. Nach einem halben Jahr ändert sich die Beziehung häufig – manchmal halten die Kontakte und werden zu Freundschaften. Mit einigen Teilnehmern verstehe ich mich heute noch sehr gut und wir pflegen einen regelmäßigen Kontakt.“

Neugierig auf mehr?

alexander 104 Cover

alexander Nr. 104

Weitere QuiS-Teilprojekte stellen wir Ihnen im aktuellen alexander vor. Sie finden die Statements auch hier auf fau.de, unter dem Stichwort „QuiS-Projekte“.

 

 

 

 

 

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court