Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Wie einzigartig ist der digitale Fingerabdruck Ihres Browsers?

Bild: panthermedia.net / Tyler Olson

Teilnehmer und Teilnehmerinnen für Onlinestudie gesucht!

Besuchen wir Webseiten im Netz, geben Webbrowser zahlreiche Informationen preis, anhand derer uns Seitenbetreiber und  Tracking-Anbieter wiedererkennen und verfolgen können. Informatiker der FAU suchen Teilnehmer und Teilnehmerinnen für eine Online-Studie, um die Effektivität der Schutzmaßnahmen von Webbrowsern zu ermitteln. Die Studie wird vom Lehrstuhl für Informatik I der FAU durchgeführt. Der zeitliche Aufwand beläuft sich auf etwa 1 Minute pro Woche, die Teilnahmedauer beträgt 4 Wochen. Die Teilnehmenden unterstützen damit die Forschung zu diesem hochsensiblen Thema und können sich zudem darüber informieren, welche ihrer Daten im Netz über den Browser ermittelt werden.

Unter folgender Adresse können Sie sich registrieren, um an der Studie teilzunehmen: https://browser-fingerprint.cs.fau.de.

Browser Fingerprinting: der digitale Fingerabdruck im Web

Ähnlich dem menschlichen Fingerabdruck, der jede Person eindeutig identifiziert, können Browser anhand ihres digitalen Fingerabdrucks, dem sogenannten Browser Fingerprint, von Webseiten wiedererkannt werden.

Ein Browser Fingerprint besteht aus einer Vielzahl von Browsermerkmalen, die sowohl aus der HTTP-Kommunikation mit Web Servern resultieren als auch gezielt von Webseiten, beispielsweise via JavaScript, abgefragt werden können. Übliche Merkmale sind neben der Browserversion, dem Betriebssystem und der Bildschirmauflösung  auch die installierten Schriftarten und Plugins. Die Kombination dieser Merkmale ist in der Regel so einzigartig, dass der Großteil der Browser – und damit auch der Großteil der Nutzer – wiedererkannt werden kann.

Sensibilisierung für Web Tracking

Durch Browser Fingerprinting werden Webseitenbesucher von Unternehmen verfolgt, ohne dass diese es merken. Anders als bei Cookies müssen Webseiten hierbei keine Daten auf dem Nutzergerät speichern, um Besucher und Besucherinnen wiederzuerkennen, sondern kriegen die gewünschten Browserinformationen für den Fingerprint bei Seitenaufrufen übermittelt.

Der Lehrstuhl für Informatik 1 untersucht in einer Studie die Effektivität von Schutzmaßnahmen anhand real erhobener Daten. Hierfür sollen die Browser Fingerprints der Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemessen werden, um die Verteilung und Ausprägung einzelner Browsermerkmale zu ermitteln.

Interessierte unterstützen durch ihre Teilnahme die Forschung und können sich darüber informieren, welche persönlichen Browserinformationen von ihnen besuchte Webseiten ermitteln. Teilnehmende erhalten eine Übersicht aller gemessenen Merkmale ihres Browsers und eine Auswertung darüber, ob ihr Browser Fingerprint im Rahmen der Studie einzigartig ist.

Welche Informationen gibt Ihr Browser preis?

Auf der Webseite https://browser-fingerprint.cs.fau.de ­­­können sich Interessierte unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse für einen Zeitraum von zunächst vier Wochen für die Studie anmelden. In diesem Zeitraum erhalten die Teilnehmenden eine wöchentliche E-Mail mit jeweils einem neuen Link zur Studienwebseite, den sie besuchen sollen, um ihren Browser Fingerprint zu messen.

Nach vier Wochen erhalten alle Teilnehmenden die Möglichkeit ihre Teilnahme freiwillig zu verlängern. Eine Abmeldung ist jederzeit durch den Besuch des Abmeldelinks, der in jeder E-Mail enthalten ist, möglich. Endet die Teilnahme, so wird die E-Mail-Adresse aus der Datenbank gelöscht und dadurch alle erhobenen Daten anonymisiert.

Weitere Informationen:

Zinaida Benenson
Tel. 09131/85-69908
cs1-browser-fingerprint@fau.de
https://browser-fingerprint.cs.fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen