Navigation

Ausgezeichnete Beispiele für gute Lehre

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat sieben Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit dem FAU-Lehrpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert und hat zum Ziel, die Bedeutung der Lehre als gleichberechtigt zur Forschung zu betonen. Der Lehrpreis 2018 wurde von Prof. Dr. Bärbel Kopp (v.l.), Vizepräsidentin Education, an Prof. Dr. Susanne Cupisti, Frauenklinik des Uni-Klinikums Erlangen, PD Dr. Dr. Christian Hammer, Lehrstuhl für Anatomie II, Florian Zacher, Lehrstuhl für Kirchengeschichte I (Ältere Kirchengeschichte), Dr. Christian Rückert, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht, PD Dr. Jens Habermann, Lehrstuhl für Mathematik, Eva-Maria Plackner, Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik, und Dr. Wigand Rathmann, Lehrstuhl für Angewandte Mathematik, verliehen. (Bild: FAU/Harald Sippel)

FAU verleiht Lehrpreis an junge Forscherinnen und Forscher

Ein hoher Praxisbezug, sehr gute Vorlesungen und Seminare, neue Lehrkonzepte, ein gutes Verhältnis zu Studierenden – alles Punkte, die eine hervorragende Lehre ausmachen. Um das besondere Engagement in diesem Bereich zu würdigen, hat die FAU nun sieben Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit dem FAU-Lehrpreis ausgezeichnet. In diesem Jahr wird der mit 3000 Euro dotierte Preis bereits zum dritten Mal vergeben. Ziel ist es, die Bedeutung der Lehre als gleichberechtigt zur Forschung zu betonen.

„Eine gute Lehre trägt nicht nur maßgeblich dazu bei, Studierenden Inhalte zu vermitteln, sondern schafft es, Begeisterung für ein Fach zu wecken. Mit dem Preis zeichnen wir herausragende Beispiele aus, von denen sich andere Lehrende der FAU wiederum inspirieren lassen können“, erklärt Prof. Dr. Bärbel Kopp, Vizepräsidentin Education der FAU, anlässlich der Verleihung. Zwar erfährt die Lehre im universitären Alltag sowie bei der Beurteilung von Forscherinnen und Forschern nach wie vor häufig eine zu geringe Beachtung. Gleichzeitig spielen jedoch Fähigkeiten auf diesem Gebiet eine zunehmend wichtige Rolle – gerade wenn es um die Berufung für Professuren und Lehrstühle geht.

Den FAU-Lehrpreis 2018 erhalten Florian Zacher, Lehrstuhl für Kirchengeschichte I (Ältere Kirchengeschichte), Eva-Maria Plackner, Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik, PD Dr. Jens Habermann, Lehrstuhl für Mathematik, Dr. Wigand Rathmann, Lehrstuhl für Angewandte Mathematik, Dr. Christian Rückert, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht, PD Dr. Dr. Christian Hammer, Lehrstuhl für Anatomie II und Prof. Dr. Susanne Cupisti, Frauenklinik des Uni-Klinikums Erlangen.

Vorgeschlagen wurden die sieben Dozentinnen und Dozenten von den Studiendekanen der Fakultäten sowie den Studierenden. Über die Vorschläge entschieden hat die Universitätsleitung. Mit dem Preis will die FAU gute Lehre an der Universität hervorheben, Anreize für neue Ideen schaffen und die Lehre damit insgesamt verbessern.

Weitere Informationen:

Esther Paulmann
Tel.: 09131/85-25821
esther.paulmann@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt