Navigation

Tagesspiegel: Die Corona-Krise und die Gesellschaft

Prof. Dr. Regina Riphahn (Bild: FAU)
Prof. Regina T. Riphahn, Ph.D. (Bild: FAU)

Die Auswirkungen einer Pandemie gehen weit über das Medizinische hinaus und betreffen auch diejenigen Menschen, die nicht direkt vom Virus betroffen sind. Arbeitslosigkeit, Bildungsdefizite, soziale und psychische Krisen – das sind die Themen, mit denen sich vor allem die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften befassen. Um jetzt und auch in Zukunft umfassend auf eine solche Krisensituation reagieren zu können, fordert FAU-Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Regina Riphahn in ihrem Gastbeitrag im Tagesspiegel vom 13. April ein koordiniertes Vorgehen und die Förderung von Forschungsvorhaben auch im Bereich der Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften.

Zum Beitrag: „Ein Thema für alle Disziplinen – Erforschen, wie die Pandemie auf die Gesellschaft wirkt“


Die FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt