Navigation

NC-Werte im Wintersemester 2020/2021

NC-Werte für das Wintersemester 2020/21

Aktuelle NC-Werte

Das Verfahren bei Studiengängen mit lokalem (dezentralem) NC für Bewerbungen in das erste Fachsemester wurde durchgeführt. Hier finden Sie die aktuellen Vergabewerte:

 

Lokales Zulassungsverfahren der Universität Erlangen-Nürnberg    Wintersemester 2020/21
Abibestenquote (25%) eHAV (65%)** Wartesemester (10%)
HV NRV HV NRV HV NRV
Biologie (Lehramt Realschulen) 1,3 1,6 2*
Biologie (Lehramt Grund-/Mittelschulen) 1,6 2,1* 7
Pädagogik Teilzeit (BA) alle Bewerber/-innen zugelassen
Pädagogik Vollzeit (BA) alle Bewerber/-innen zugelassen
International Business Studies (BSc) 1,6 2,2* 6*
International Economic Studies (BSc) 3,1 3,7 0
Lebensmittelchemie 1,4 2,2* 1*
Molekulare Medizin (BSc) 1,3 1,4* 10*
Psychologie (BSc) / Vollzeit 1,3 1,4* 15
Psychologie (BSc) / Teilzeit 1,6 1,7* 13
Sozialökonomik alle Bewerber/-innen zugelassen
Wirtschaftsingenieurwesen (BSc) alle Bewerber/-innen zugelassen
* es konnten nicht alle Bewerber/-innen mit diesem Kriterium zugelassen werden
**) eHAV = ergänzendes Hochschulauswahlverfahren. Reihungskriterium ist hier ebenfalls die Abiturnote. Während in der Abibestenquote 25 % der Studienplätze vergeben wurden, sind es im eHAV 65% der Plätze.
HV: Stand nach dem Hauptverfahren
NRV: Stand nach dem letzten Nachrückverfahren.

Bei den Zahlenangaben handelt es sich um Verfahrensergebnisse für deutsche und ihnen gleichgestellte ausländische Bewerber/-innen (sogenannte Bildungsinländer/-innen und Bewerber/-innen aus der Europäischen Union). Für internationale Bewerber/-innen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union werden gesonderte Zulassungsverfahren durchgeführt, deren Verfahrensergebnisse in der vorliegenden Tabelle nicht erfasst sind. Hier erfolgt die Studienplatzvergabe ausschließlich nach der Qualifikation (Noten im Sekundarschul-Abschlusszeugnis). Länderlisten bzw. -quoten sind dort nicht vorgesehen.

Die genannten Ergebnisse kamen aufgrund des Angebotes an Studienplätzen und der Nachfrage durch die Bewerber und deren Abiturdurchschnittsnoten und Wartesemester im jeweiligen Vergabeverfahren zustande. Eine gesicherte Vorhersage von Zulassungswahrscheinlichkeiten in zukünftigen Verfahren kann man daraus nicht ableiten.