Seiteninterne Suche

Graduiertenzentrum

Informationen und Service von A-Z

Informationen und Service von A-Z

Auf dieser Seite finden Sie hilfreiche Informationen die mittelbar mit den Themen Promotionsprozess, Karriereentwicklung in der Wissenschaft und Weiterqualifizierung für Promovierende und Postdocs verbunden sind.

A

Alumni sind die ehemaligen Studierenden, Promovierenden und Beschäftigten der Uni. Alumni ist übrigens Plural, ein einzelner Ehemaliger heißt Alumnus, eine Ehemalige Alumna. Die FAU bietet ein kostenfreies Alumni-Netzwerk, in dem alle Studierenden und Ehemaligen Kontakte knüpfen und in Verbindung bleiben können.

Das Alumni-Netzwerk der FAU Erlangen-Nürnberg bietet eine Plattform, um mit der Hochschule in Kontakt zu bleiben.

Näheres zu den Aktivitäten und Veranstaltunge finden Sie unter Alumni.

 

Immer mehr Promovierende sowie Hochschulabsolventinnen und Absolventen haben den Wunsch, nach dem Studium im Ausland zu arbeiten. Es gibt viele verschiedene Wege eine feste Anstellung im Ausland zu finden, jedoch gibt es auch zahlreiche Fragen und Schwierigkeiten, die sich in diesem Zusammenhang stellen. Eine mögliche Anlaufstelle für Ratsuchende ist die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung ZAV. Neben Information und Beratung rund um das Thema Arbeiten im Ausland hat die ZAV auch einen internationalen Personalservice und betreibt weltweite Stellenvermittlung. Infos unter: http://www.ba-auslandsvermittlung.de

Es gibt viele Möglichkeiten, für eine begrenzte Zeit oder dauerhaft eine Anstellung in einem anderen Land zu finden. Man kann die internationalen Stellenbörsen im Internet nutzen. Eine weitere Option ist es auch, über ein deutsches, international tätiges Unternehmen ins Ausland zu gehen, hierzu recherchiert man am besten auf der Homepage des jeweiligen Unternehmens nach internationalen Stellenangeboten. Begrenzte berufliche Auslandseinsätze können Promovierende, Absolventinnen und Absolventen beispielsweise auch in Form von Work&Travel oder Hilfsprojekten im Ausland realisieren.

Wenn Sie Unterstützung bei der Erstellung von englischsprachigen Bewerbungsunterlagen für die Bewerbung im Ausland benötigen, können sie den Online-Check des Career Services in Anspruch nehmen.

B

Der Ansprechpartner für behinderte Studienbewerberinnen und Studienbewerber beziehungsweise Promotionsbewerberinnen und Promotionsbewerber für alle besonderen Fragen zur Realisierung ihres Studiums an der FAU ist Dr. Jürgen Gündel. Er berät in allen Fragen rund um das Studium und die Promotion, beispielsweise zur Zulassung, zum Wohnen, zum Nachteilsausgleich und zur Barrierefreiheit.

Eine Zusammenstellung von Informationen sowie die Kontaktdaten gibt es auf der Seite „Studieren mit Behinderung oder chronischer Erkrankung“.

 

Das Büro für Gender und Diversity setzt sich für die Gleichstellung an der FAU ein. Geschlecht, Nationalität, Alter, Religion, sexuelle Orientierung oder Behinderung sollen kein Hindernis im Studium, bei der Promotion oder bei der Arbeit sein. Dazu gibt es unterschiedliche Projekte und Aktivitäten des Büros.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Büro für Gender und Diversity.

C

Der Career Service der Universität Erlangen-Nürnberg ist eine fakultätsübergreifende Serviceeinrichtung für Studierende, Promovierende sowie Absolventeninnen und Absolventen der FAU. Er bietet ein kostenfreies, breit gefächertes Beratungs-, Veranstaltungs- und Informationsangebot rund um die Themen Bewerbung, berufliche Orientierung und Berufseinstieg.

Ziel des Career Service ist es, als zentrale Anlaufstelle den Studierenden und Promovierenden bei der beruflichen Orientierung zur Seite zu stehen und den Absolventinnen und Absolventen die Übergangsphase zwischen Studium bzw. Promotion und Beruf zu erleichtern.

Das Angebot umfasst:

  • Individuelle Beratung zu beruflichen Themen für Studierende ab dem 1. Semester und Promovierende
  • Bewerbungsmappencheck in deutscher und englischer Sprache
  • Seminare zu Bewerbung und Softskills
  • Infotag mit Vorträgen zum Berufseinstieg
  • Karriere-Treffs zwischen Studierenden, Promovierenden und Alumni verschiedener Fachrichtungen
  • Firmenkontaktmessen (Fakultätskarrieretag am Fachbereich Rechtswissenschaften, phil.Forum)
  • Online-Jobbörse mit Nebenjobs, Praktikas und Einstiegspositionen für alle Fachrichtungen
  • Aktuelle Informationen zu Firmenveranstaltungen, Recruitingevents und vieles mehr im Career Service Blog
  • Fachbibliothek mit Literatur zu Bewerbung, Schlüsselqualifikationen und beruflicher Orientierung

Das komplette Angebot finden Sie auf der Webseite des Career Service.

Der Career Service ist seit Juli 2009 eine zentrale Anlaufstelle und wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Finanziert wird der Career Service aus Studienbeiträgen und ist Teil des IBZ (Informations- und Beratungszentrum für Studiengestaltung & Career Service – die Allgemeine Studienberatung der FAU).

 

An zahlreichen Standorten hat die FAU für ihre Studierenden und Promovierenden Computerräume eingerichtet, in denen sie kostenfrei im Internet surfen können. Sie sind über alle Fakultäten, Teile der Bibliotheken und das RRZE in Erlangen und Nürnberg verteilt. Da sie über das Computer-Investitions-Programm (CIP) finanziert wurden, sind sie meist unter der Bezeichnung „CIP-Pools“ zu finden.

Scannen und Drucken ist ebenfalls möglich. Für die Nutzung der Computer ist eine Benutzerkennung notwendig. Eine Anleitung dazu finden Sie auf den Webseiten der FAU.

D

Kurzform für Deutscher Akademischer Austauschdienst. Der DAAD arbeitet mit den Akademischen Auslandsämtern der Unis zusammen und kümmert sich mit seinen Programmen darum, dass deutsche Studierende und Promovierende ins Ausland gehen und ausländische Studierende und Promovierende nach Deutschland kommen können.

www.daad.de

E

Die Abmeldung von der Universität kann von Studierenden und Promovierenden selbst vorgenommen werden bei Hochschulwechsel, Studien- oder Promotionsabbruch/-unterbrechung und nach Beendigung des Studiums oder der Promotion.

Sie wird von der Universität vorgenommen bei nicht erfolgter Rückmeldung, endgültig nicht bestandener Prüfung oder nach erfolgreichem Studienabschluss zum Ende des Semesters, in dem die Abschlussprüfung abgelegt wurde.

Die Exmatrikulation kann das ganze Jahr über bei der Studierendenkanzlei beantragt werden. Im Gegensatz zur Immatrikulation ist sie nicht an Fristen gebunden.

Vor der Abreise ins Heimatland müssen sich Studierende und Promovierende persönlich in der Studentenkanzlei der FAU exmatrikulieren.

www.fau.de/exmatrikulation

F

Der Career Service stellt interessierten Studierenden, Promovierenden sowie Absolventinnen und Absolventen in seiner Fachbibliothek Literatur rund um die Themen berufliche Orientierung, Stellensuche, Bewerbung und Schlüsselqualifikationen zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Die Fachbibliothek befindet sich in den Räumlichkeiten der Allgemeinen Studienberatung (IBZ – Raum 0.021 in der Halbmondstraße 6) und kann zu den allgemeinen Öffnungszeiten von 8.00 bis 18.00 Uhr genutzt werden.

Weitere Informationen und die Literaturliste finden Sie auf der Webseite des Career Service unter der Rubrik Fachbibliothek.

Der Familienservice der FAU und des Universitätsklinikums Erlangen koordiniert und vernetzt die vielfältigen Angebote für Mütter, Väter, Kinder und deren Angehörige in Wissenschaft, Beruf oder Studium. Er bietet Studierenden, Promovierenden und Beschäftigten der Universität und des Klinikums eine umfassende Beratung rund um das Thema „Studieren und universitäres Arbeiten mit Kind“.

Weiterer Informationen finden Sie auf den Webseiten der FAU.

Wie war noch einmal die Mailadresse vom Professor? In welchem Raum findet mein Seminar statt? Was gibt es heute in der Mensa? Die kostenlose FAU-App für iOS und Android hat die Antworten.

Laden Sie sich im Apple-App-Store oder im Google-Play-Store die FAU-App kostenlos herunter. Anschließend können Sie im Planer Ihre Vorlesungen aus dem UnivIS hinzufügen, eigene Termine erstellen und auswählen, welchen Mensa-Speiseplan Sie angezeigt bekommen möchten. In den Einstellungen können Sie außerdem auswählen, welche Funktionen Ihre App anzeigen soll – sortiert nach den einzelnen Fakultäten.

Bereits zum Start des Sommersemesters 2015 ging der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften mit einer extra für die FAU konzipierten App an den Start. Das Pilotprojekt wurde zum Semesterende auf die gesamte Universität ausgeweitet. Beim Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gibt es daher bereits jetzt eine Raum-Navigation und eigene News vom Fachbereich – im Stream, Blog und Newsletter.

Die FAUcard ist eine multifunktionale Chipkarte, die auch als Studierenden- oder Promovierendenausweis dient.

Sie vereint die Funktionen des Studierenden- beziehungsweise Promovierendenausweises, des Ausweises für die Universitätsbibliothek, einer Geldbörse und des Ausweises für die elektronische Zutrittskontrolle. Diese Chipkarte wird etwa 6 Wochen nach Ihrer Einschreibung an der FAU an Ihre deutsche Adresse geschickt.

Bitte beachten Sie, dass die FAUcard vor der ersten Benutzung und zu Beginn jedes neuen Semesters validiert werden muss. In der Universität sind dafür an verschiedenen Stellen Automaten aufgestellt.Möchten Sie die Bezahlfunktion der Karte nutzen, um damit zum Beispiel Ihr Mensaessen zu bezahlen, müssen Sie vorher Geld auf den Chip laden. Auch dies ist an verschiedenen Automaten in der Universität möglich.

Weitere Informationen zur FAUcard finden Sie auf den Webseiten der FAU.

 

Universitäten, Hochschulen und private Anbieter veranstalten Firmenkontaktmessen um es Studierenden, Promovierenden sowie Graduierten zu ermöglichen in Kontakt mit interessanten Arbeitgebern zu treten und sich dadurch über Praktika, Abschlussarbeiten und Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Der Fachbereich Rechtswissenschaften veranstaltet in jedem Sommersemester den Fakultätskarrieretag für Studierende, Promovierende sowie Absolventinnen und Absolventen der Rechtswissenschaften in Kooperation mit dem Career Service.

Insbesondere für Studierende, Promovierende sowie Absolventinnen und Absolventen der technischen Fachrichtungen finden regelmäßig die Firmenkontaktmessen Bonding und CONTACT statt.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Veranstalter:

Fakultätskarrieretag am Fachbereich Rechtswissenschaften

Veranstalter: a*jfe e. V. in Kooperation mit dem Career Service
Homepage: www.jura.uni-erlangen.de/fachbereich/

bonding Firmenkontaktmesse an der Technischen Fakultät

Veranstalter: bonding Studenteninitiative e.V.
Homepage: www.erlangen.firmenkontaktmesse.de/

CONTACT an der Technischen Fakultät

Veranstalter: ETG Kurzschluss e.V. und Studenten und Jungingenieure Erlangen
Homepage: www.contact-messe.de

Die Frauenbeauftragte wird von dem Büro für Gender und Diversity unterstützt.

Das Büro für Gender und Diversity setzt sich für die Gleichstellung an der FAU ein. Geschlecht, Nationalität, Alter, Religion, sexuelle Orientierung oder Behinderung sollen kein Hindernis im Studium, bei der Promotion oder bei der Arbeit sein. Dazu gibt es unterschiedliche Projekte und Aktivitäten des Büros.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Büro für Gender und Diversity.

H

Der Allgemeine Hochschulsport der FAU stellt den Studierenden, Promovierenden und Beschäftigten der Universität ein breit gefächertes Sportangebot an den Hochschulstandorten Erlangen und Nürnberg bereit, in dem sie für wenig Geld Sport treiben können. Dieses gliedert sich in die Bereiche Organisation von Sportangeboten sowie Organisation und Durchführung des Wettkampfsports mit der Teilnahme an Hochschulmeisterschaften. Für alle Kurse gilt: Unbedingt frühzeitig online anmelden!

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der FAU.

I

Einschreibung bzw. Aufnahme in die Liste der Studierenden und Promovierenden. Informationen zur Einschreibung gibt es auf der Seite Einschreibung/Immatrikulation.

 

Kann nach der Einschreibung bzw. Rückmeldung online im Portal „mein campus“ heruntergeladen und ausgedruckt werden. Sie ist der Nachweis, dass man an der Uni eingeschrieben ist.

K

Grundsätzlich sind alle Studierenden krankenversicherungspflichtig. Ohne Krankenversicherung können Sie sich nicht immatrikulieren.

Wenn Sie aus der Schweiz oder aus einem Mitgliedsland der Europäischen Union (EU) stammen (auch aus den neuen Mitgliedsländern), können Sie sich in Ihrem Heimatland die EHIC-Versicherungskarte (European Health Insurance Card) ausstellen lassen, die dann auch in Deutschland gültig ist. Diese Karte müssen Sie nach der Ankunft in Deutschland durch eine lokale Krankenkasse bestätigen lassen.

Studierende aus der Türkei bringen ein Bescheinigungsformular ihrer Krankenversicherung (zum Beispiel Formular T/A 11 oder A/T 11) mit. Wenn Sie im Heimatland nicht ausreichend versichert sind, müssen Sie sich in Deutschland versichern.

Für Nicht-EU-Bürger gilt: Nicht alle privaten Krankenversicherungen aus dem Ausland werden in Deutschland anerkannt. Eine Reisekrankenversicherung wird weder für die Immatrikulation noch für die Aufenthaltsgenehmigung akzeptiert. Nach Ihrer Ankunft können Sie eine studentische Krankenversicherung zum Preis von rund 80 Euro pro Monat bei einer gesetzlichen Krankenkasse abschließen. Die Krankenversicherung ist gültig ab Semesterbeginn, also ab 1. Oktober oder ab 1. April.

Die Leistungen für Studierende sind bei allen gesetzlichen Kassen in etwa gleich.

L

Bewerbung

Egal ob Sie ein Praktikum, eine Werkstudententätigkeit oder eine Einstiegsposition nach dem Studium oder der Promotion suchen, in der Regel werden Sie sich zunächst mit Ihren schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei einem Unternehmen vorstellen, bevor es zu einem Vorstellungsgespräch kommt.

Die Bewerbungsunterlagen setzen sich zusammen aus einem Anschreiben, dem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen. Während vor einigen Jahren die schriftliche Bewerbung in Form einer Bewerbungsmappe, die per Post verschickt wird, dominierte, bevorzugen heute Arbeitgeber zumeist die Onlinebewerbung über ein Bewerbungsportal oder per E-Mail. Welche Art der Bewerbung bevorzugt wird, kann man fast immer der Stellenanzeige entnehmen, ansonsten können Sie dies noch einmal telefonisch beim Unternehmen erfragen. Die Bewerbungsunterlagen sollten immer mit größter Sorgfalt erstellt und auf das Unternehmen angepasst werden. Es gilt der Spruch: Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.

Anschreiben

Das Anschreiben ist ein wichtiger Bestandteil jeder schriftlichen Bewerbung. Es dient dazu, das Interesse des Arbeitgebers an Ihren Bewerbungsunterlagen zu wecken und Ihre Motivation und Qualifikation für eine Stelle im Unternehmen darzustellen. Das Anschreiben sollte lesefreundlich, aussagekräftig und authentisch sein und individuell auf das Unternehmen und die Stelle abgestimmt werden.

Formal ist zu beachten, dass die Bewerbung mit Briefkopf gestaltet wird, der sowohl die Anschrift, Mailadresse und Telefonnummer des Bewerbers, als auch die Anschrift des Arbeitgebers  enthält. Auch das aktuelle Datum und eine Betreffzeile sollten nicht fehlen. Ebenso wichtig sind Grußformel und Unterschrift am Ende des Anschreibens. Bei einer Onlinebewerbung können Sie die Unterschrift einscannen und in das Dokument einfügen.

Es ist sinnvoll das Anschreiben wie einen Aufsatz in Einleitung, Hauptteil und Schluss zu untergliedern. Insgesamt sollte der Umfang des  Anschreibens eine Seite  nicht überschreiten. Ein aussagekräftiges Anschreiben gibt Auskunft über Ihre Motivation, Ihre fachliche Qualifikation und Erfahrung sowie Ihre persönlichen Kompetenzen. Falls verlangt, sollten Sie auch Ihre Gehaltsvorstellung und Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin angeben, am besten nach dem Hauptteil und vor dem Abschlusssatz. Achten Sie bei der Formulierung Ihres Anschreibens darauf, so konkret wie möglich auf Ihre Erfahrungen und Fertigkeiten einzugehen, diese falls möglich auf die Anforderungen der Stellenanzeige zu beziehen und anhand von Beispielen zu erläutern. Vermeiden sollten Sie Standardfloskeln, zu verschachtelte Sätze, Rechtfertigungen für fehlende Kompetenzen oder Lücken im Lebenslauf, widersprüchliche Aussagen zum Lebenslauf sowie Rechtschreib- und Grammatikfehler.

Lebenslauf

Der Lebenslauf sollte formal ansprechend und inhaltlich aussagekräftig gestaltet sein und die wesentlichen Erfahrungen und Kompetenzen wiederspiegeln. Der Lebenslauf ist untergliedert in einen Kopf mit persönlichen Daten, Hauptteil mit Ihrem Werdegang (Schulbildung, Studium, Nebentätigkeiten etc.). Anschließend folgen Zusatzinformationen wie z.B. ehrenamtliches Engagement, Weiterbildungen, Sprach- und IT-Kenntnisse. Am Schluss stehen Datum und Unterschrift.

Die einzelnen Stationen im Lebenslauf sollten wichtige Informationen zu Kenntnissen und Fähigkeiten enthalten, daher sollte man z.B. die Hauptaufgaben während des Praktikums und Schwerpunkte des Studiums beziehungsweise der Promotion sowie Thema der Abschlussarbeit angeben.

Nicht nur der Inhalt, auch die Form des Lebenslaufs ist ein wichtiges Kriterium bei der Beurteilung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Daher sollten Sie sich bei der Erstellung genügend Zeit nehmen und einige Grundregeln beachten.

  • Der Lebenslauf sollte lesefreundlich gestaltet, also übersichtlich aufgebaut und einheitlich gegliedert sein
  • Vermeiden Sie zu viel Fließtext und beschreiben Sie Aufgaben, Erfahrungen oder Skills eher stichpunktartig
  • Besonders relevante Punkte können Sie z.B. durch fettgedruckte Schrift hervorheben
  • Achten Sie auf korrekte Schreibweise, besonders auch bei Eigennamen, wie Namen von Firmen oder Institutionen
  • Der Lebenslauf kann länger als 1 Seite sein, als Promovierender, Absolventin beziehungsweise Absolvent sollten Sie in der Regel mit einem Umfang von 2 Seiten auskommen
  • Vergessen Sie zum Schluss nicht Datum und Unterschrift

Zeugnisse

Ein weiterer Bestandteil der Bewerbungsunterlagen sind die Zeugnisse. Von Bedeutung für den Arbeitgeber sind insbesondere Arbeitszeugnisse von früheren Arbeitgebern, bei Promovierenden, Absolventinnen und Absolventen sind dies meist Praktikumszeugnisse oder Zeugnisse über Neben-/Werkstudententätigkeiten. Auch das Hochschulabschlusszeugnis gehört in die Anlagen. Optional kann auch noch das Abiturzeugnis und Nachweise über Weiterbildungen, Sprachkurse etc. angehängt werden. Man sollte bei der Auswahl der Zeugnisse und Bescheinigungen berücksichtigen, ob die erworbene Qualifikation auch von Bedeutung für den Arbeitgeber ist. Eine Bescheinigung über einen MS Word-Grundlagenkurs im Jahr 2005 ist eher nicht mehr relevant.

In der Regel erhalten Sie vom Arbeitgeber nach kurzer Zeit eine Bestätigung über die eingegangene Bewerbung. Wenn Sie nach ca. 2 Wochen keinerlei Rückmeldung auf Ihre Bewerbung erhalten, empfiehlt es sich beim Unternehmen nachzufragen, ob die Unterlagen dort eingegangen sind und wie der derzeitige Bearbeitungsstand ist.

Wenn Sie Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen oder Fragen zum Bewerbungsprozess benötigen, können Sie die Beratung des Career Service in Anspruch nehmen. Nähere Informationen zu unserem Beratungsangebot finden Sie auf der Webseite des Career Service.

Für die Bewerbung um einen Praktikumsplatz oder eine Stelle im anglo-amerikanischen Bereich sind das Anschreiben (Cover Letter) und der Lebenslauf (CV, Résumé) die zwei wichtigsten Dokumente. Formal gibt es hierbei wesentliche Unterschiede zu deutschen Bewerbungen.

Für eine überzeugende Bewerbung auf Englisch reicht eine bloße Übersetzung des deutschen Lebenslaufs daher nicht aus. Denn der englische CV, in den USA auch Resume oder Résumé genannt, hat seine eigene Form: Fotos sind tabu, und es geht weniger um dich selbst als um deine jobrelevante Erfahrung.

Der Career Service für Studierende, Promovierende und Absolventinnen beziehungsweise Absolventen der FAU bietet einen Online-Check englischsprachiger Bewerbungsunterlagen an. Senden Sie uns dazu an career-service@fau.de Lebenslauf und Anschreiben als Word-Version zu. Hilfreich ist es, uns ggfs. auch eine konkrete Stellenausschreibung beizufügen. Der Bewerbungsmappencheck erfolgt ausschließlich über Mailkontakt.

Aufgepasst: Dieses Angebot dient nicht dazu, die Bewerbung für Sie zu erstellen, sondern diese zu optimieren. Bei der Durchsicht achten wir darauf, ob Ihre Unterlagen formal und sprachlich korrekt sind und im Aufbau und der Argumentation dem anglo-amerikanischen „how to“ entsprechen. Sie erhalten dann ggfs. entsprechende Hinweise zur Überarbeitung und können uns Ihre zweite Fassung nochmals zur Korrektur vorlegen.

O

Seit dem Wintersemester 2015/16 gibt es an der FAU ein Semesterticket, das die öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg (VGN) abdeckt. Damit können die öffentlichen Verkehrsmittel im Verbundgebiet genutzt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der VGN.

 

Während vor einigen Jahren noch Bewerbungen größtenteils postalisch angefordert wurden, hat sich mittlerweile die Onlinebewerbung durchgesetzt. Bewerbungen werden heute meist per E-Mail versandt oder über Online-Bewerbungsportale der Firmen  hochgeladen.

Grundsätzlich sollte eine Onlinebewerbung  formal und inhaltlich ebenso gestaltet sein, wie eine schriftliche Bewerbung. Darüber hinaus gibt es bei der Onlinebewerbung noch ein paar Punkte zu beachten:

  1. Achten Sie auf eine seriöse Mailadresse
  2. Nehmen Sie in der Betreffzeile der E-Mail Bezug auf das Stellenangebot
  3. Geben Sie den Anhängen kurze und prägnante Dateinamen
  4. Verwenden Sie nur gängige Dateiformate, am besten pdf-Format
  5. Achten Sie auf die Dateigröße, eine Datei sollte 2 MB nicht überschreiten
  6. Bei großen Anhängen besser in mehrere Dateien splitten

Für die Bewerbung um einen Praktikumsplatz oder eine Stelle im anglo-amerikanischen Bereich sind das Anschreiben (Cover Letter) und der Lebenslauf (CV, Résumé) die zwei wichtigsten Dokumente. Formal gibt es hierbei wesentliche Unterschiede zu deutschen Bewerbungen.
Der Career Service bietet für Studierende, Promovierende und Absolventinnen beziehungsweise Absolventen einen Online-Check von englischen Bewerbungsunterlagen an.

Aufgepasst: Dieses Angebot dient nicht dazu, die Bewerbung für Sie zu erstellen, sondern diese zu optimieren. Bei der Durchsicht achten wir darauf, ob Ihre Unterlagen formal und sprachlich korrekt sind und im Aufbau und der Argumentation dem anglo-amerikanischen „how to“ entsprechen. Sie erhalten dann ggfs. entsprechende Hinweise zur Überarbeitung und können uns Ihre zweite Fassung nochmals zur Korrektur vorlegen.

Bitte senden Sie uns career-service@fau.de beide Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf) als Word-Version zu. Hilfreich ist es, uns ggfs. auch eine konkrete Stellenausschreibung beizufügen. Der Bewerbungsmappencheck erfolgt ausschließlich über Mailkontakt.
Die Bearbeitungszeit beträgt durchschnittlich eine Woche.

P

Studierende und Promovierende der FAU haben die Möglichkeit, mit kostenpflichtigen Parkkarten das Parkhaus am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg zu nutzen. Detailinformationen dazu finden Sie auf der Seite www.wiso.fau.de/parken

Die Parkkarten müssen für jedes Semester bereits vor Vorlesungsbeginn beantragt und auch bezahlt werden.

Hinweis zur Parkmöglichkeit auf dem Erlanger Südgelände: Das Parkhaus in der Erwin-Rommel-Str. steht aufgrund von Baumängeln nicht mehr zur Verfügung.

Die private Nutzung der Software von Promovierenden ist wie folgt geregelt:

  • Immatrikulierte Promovierende (doctoral students) dürfen die Software wie immatrikulierte Studierende privat nutzen.
  • Promovierende Beschäftigte (doctoral candidates) mit FAU-Arbeitsvertrag und externe Promovierende (external doctoral candidates) dürfen die Software nur dann privat nutzen, wenn Sie einen dienstlichen Rechner in der Hochschule haben und für diesen eine dienstliche Lizenz des Produkts vorhanden ist.
  • Falls für Ihren dienstlichen FAU-Hochschulrechner ein gültiger, kostenpflichtiger RRZE-Software-Nutzungsvertrag für das gewünschte Produkt besteht, bitten wir dies durch die Kontaktperson Ihes Lehrstuhls per E-Mail an software@fau.de bestätigen zu lassen. Wir werden Ihren fauXpas-Zugang dann freischalten.

Die Promotionsordnungen finden Sie auf der Seite Promotionsordnungen.

Wenn man auf seine Bewerbungen nur Absagen erhält oder generell keine Idee hat, wie der zukünftige Weg nach dem Studium aussehen soll, kann das zu Unsicherheiten und Ängsten führen, mit denen man alleine nicht mehr fertig wird. In diesem Fall kann es helfen, sich an eine psychologische Beratung zu wenden.

Das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg bietet für die Studierenden der FAU psychologische Beratung und Psychotherapie in Einzel-, Partner- und Familiengesprächen sowie therapeutischen Gruppen  an zwei Standorten in Erlangen und Nürnberg an.

Weitere Informationen, Kontakt und Sprechzeiten finden Sie auf der Webseite der Psychologisch-Psychotherapeutischen Beratungsstelle.

Beim Studentenwerk gibt es eine Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle. Diese bietet professionelle Hilfe bei Problemen seelischer Natur, zum Beispiel bei Schwierigkeiten im Studium, bei der Promotion oder mit Prüfungen, bei Problemen mit Partnern oder den Eltern, Angst, psychosomatischen Beschwerden und vielen weiteren psychologischen Belastungen.

Die Offene Sprechstunde ist anonym.

 

 

R

Nicht immer verläuft oder endet ein Arbeitsverhältnis harmonisch, es kann auch zu Uneinigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommen.

Das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg unterhält eine kostenfreie Rechtsberatung für Studierende und immatrikulierte Promovierende, die neben arbeitsrechtlichen, auch in hochschul-, kauf- und mietrechtlichen Angelegenheiten sowie in allen anderen mit der Studiensituation in Zusammenhang stehenden rechtlichen Schwierigkeiten praktische Hilfe anbietet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg.

Zur Personalgewinnung veranstalten viele größere Unternehmen Recruiting-Veranstaltungen. Die meist ein- bis zweitägigen Events haben oft eine auf bestimmte Fachrichtungen beschränkte Zielgruppe, es gibt beispielsweise Events speziell für Promovierende, Absolventinnen und Absolventen der Ingenieurswissenschaften oder der Wirtschaftswissenschaften. Bei der Ausgestaltung von Recruiting-Veranstaltungen zeigen sich Unternehmen zum Teil sehr kreativ. Neben klassischen Werksbesichtigungen, Gesprächsrunden oder Workshops, werden von manchen Firmen auch Segeltörns oder Geocaching organisiert. Um an einem Recruitingevent teilnehmen zu können, muss man sich meist vorher schriftlich mit einem Motivationsschreiben und Lebenslauf bewerben.

Hinweise auf aktuelle Recruiting-Veranstaltungen finden Sie auch regelmäßig im Career Service Blog.

Die Universität Erlangen-Nürnberg ist Teil eines großen internationalen Netzwerks und pflegt enge Kontakte zu rund 500 Partnerhochschulen in 62 Ländern. In mehr als 130 Forschungskooperationen arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Erlangen und Nürnberg eng mit Spitzenuniversitäten in aller Welt zusammen.

Das Referat für Internationale Angelegenheiten ist die zentrale Anlaufstelle der FAU, an die sich Studierende und Promovierende aus dem Ausland und deutsche Studierende und Promovierende, die ins Ausland gehen möchten, wenden können.

Ausführliche Informationen zum Referat für Internationale Angelegenheiten finden Sie auf der Webseite der FAU unter der Rubrik International.

 

Das RRZE ist der IT-Dienstleister der FAU. Hier gibt es die begehrten und kostenfreien Internet-Accounts fürs Einloggen und die offiziellen E-Mail-Adressen, über die die Studierenden und Promovierenden für die Uni erreichbar sein müssen.

Auch Programmierkurse oder sonstige DV-Kurse (Software-Schulungen) für die Studierenden und Promovierenden werden dort oft kostenlos angeboten und als Schlüsselqualifikation fürs Studium mit Leistungspunkten belohnt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des RRZE.

S

Seit dem Wintersemester 2015/16 gibt es an der FAU ein Semesterticket, das die öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Netz des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg (VGN) abdeckt – und zwar für das komplette Semester. Es besteht aus einem Basisticket, das von allen Studierenden und Promovierenden verpflichtend erworben werden muss, sowie einem freiwillig erwerbbaren Zusatzticket.

Alle Informationen zum Modell und den Preisen finden Sie unter www.fau.info/semesterticket.

Die FAU toleriert sexuelle Belästigung nicht. Die Richtlinien zum Umgang mit sexueller Belästigung dienen dem Schutz, der Aufklärung sowie der Sensibilisierung aller Universitätsangehörigen. Bei Fragen oder für konkrete Unterstützung kontaktieren Sie bitte das Büro für Gender und Diversity.

IT-Könner haben es leichter. Daher bietet das Schulungszentrum des RRZE kostengünstige Software-Schulungen für Studierende, Promovierende und Beschäftigte der FAU an, die in Erlangen und Nürnberg durchgeführt werden. Einen Überblick über das gesamte Angebot sowie weitere Informationen zur Anmeldung gibt es hier:

www.kurse.rrze.fau.de

Die Sozialberatung des Studentenwerks berät zum Beispiel Studierende in wirtschaftlichen Notlagen, Studierende mit Kind und Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen.

Zur Webseite der Sozialberatung des Studentenwerks

 

Der Allgemeine Hochschulsport der Uni Erlangen-Nürnberg stellt den Studierenden, Promovierenden und Beschäftigten der FAU ein breit gefächertes Sportangebot an den Hochschulstandorten Erlangen und Nürnberg bereit. Dieses gliedert sich in die Bereiche Organisation von Sportangeboten sowie Organisation und Durchführung des Wettkampfsports mit der Teilnahme an Hochschulmeisterschaften. Für alle Kurse gilt: Unbedingt frühzeitig online anmelden!

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Hochschulsports.

Der Sprachendienst übersetzt deutsche Dokumente zum Beispiel für Auslandsaufenthalte und unterstützt Graduierte und Postdocs bei fremdsprachigen Veröffentlichungen.

Zur Webseite des Sprachendienstes für Studierende

 

Am Sprachenzentrum der FAU können Sprachkenntnisse in den modernen Sprachen verbessert oder Sprachen neu gelernt werden. Außerdem gibt es meist die Möglichkeit, Fremdsprachenprüfungen abzulegen und Zertifikate zu erwerben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Sprachenzentrums der FAU.

Aktuelle Stellenangebote, Praktika, Nebentätigkeiten und Abschlussarbeiten sind bei Stellenwerk – dem Jobportal der FAU ausgeschrieben. Weitere ausgewählte Online-Jobbörsen sowie Job-Suchmaschinen finden Sie in CARINA unter der Rubrik „Jobbörsen“.

 

Wer sucht, der findet! Stellenwerk FAU ist das Jobportal der Universität Erlangen-Nürnberg. Ob klassischer Studentenjob, Praktikum oder Karriereeinstieg. Auf der Internetseite gibt es passende Jobangebote für Studierende, Promovierende und Absolventinnen und Absolventen.

www.stellenwerk-fau.de

Der Studierendenausweis dokumentiert innerhalb der Uni und nach außen, dass man eingeschriebener Studierender beziehungsweise eingeschriebener Promovierender ist. In Museen, Theatern, Kinos und ähnlichen Einrichtungen gibt es bei Vorlage des Studierenden- oder Promovierendenausweises meist verbilligte Eintrittskarten.

Der Studierendenausweis der FAU kann aber noch viel mehr als das, er ist nämlich eine multifunktionale Chipkarte, genannt FAUcard. Neben der Ausweisfunktion dient die FAUcard gleichzeitig als Mensakarte, Bibliotheksausweis, Kopierkarte sowie elektronische Zugangskontrolle.

Zusätzlich kann man sich gegen eine Gebühr einen Internationalen Studierendenausweis (ISIC) bei verschiedenen studentischen Reisebüros oder beim Studentenwerk ausstellen lassen. Dazu braucht man ein Passbild und den Studierenden- beziehungsweise Promovierendenausweis. Dann muss man auch im Ausland nicht auf die Vorzüge verzichten.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der FAU.

 

U

Zum wissenschaftlichen Arbeiten gehört auch die Lektüre anderer wissenschaftlicher Arbeiten. Die Medien (Bücher, Zeitschriften oder Ähnliches) dazu finden sich in der Universitätsbibliothek, kurz UB oder Uni-Bib und all ihren Teilbibliotheken.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der Universitätsbibliothek.

Alle Öffnungszeiten der Bibliotheken finden Sie auf dieser Seite.

UnivIS, kurz für Universitätsinformationssystem, ist das zentrale Informationssystem der Universität. Über UnivIS haben Studierende und Promovierende Zugang zum Vorlesungsverzeichnis und können sich eine Übersicht über ihre besuchten Lehrveranstaltungen zusammenstellen.

Außerdem gibt es hier ein Personen- und Einrichtungsverzeichnis, ein Publikationsverzeichnis und Informationen zu aktuellen Stellenangeboten. Über die integrierte Suchfunktion sind auch alle Räumlichkeiten der FAU oder alle Kontaktdaten auffindbar.

Weitere Informationen zum UnivIS finden Sie auf den Webseiten der FAU.

W

Zum Schutze des Arbeitnehmers sind befristete Arbeitsverhältnisse in Deutschland nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig. Für die Wissenschaft wurde daher das Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) erlassen, das als Sonderregelung eine gewisse Flexibilität für Befristungen ermöglicht. Das WissZeitVG erfuhr im März 2016 eine Novellierung.

Eine umfassende Erläuterung finden Sie in der Handreichung der DFG sowie auf den Seiten des Personalhandbuchs der FAU.

Sind Sie nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) befristet beschäftigt und haben außerdem Kinder? Das WissZeitVG sieht besondere Regelungen vor, um die Erziehungszeiten bei der Berechnung der Befristungsdauer zu berücksichtigen.
Einen Überblick darüber finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.