Seiteninterne Suche

Wissenstransfer

Wissens- und Technologietransfer

Service im Wissens- und Technologietransfer

Ziel der Universität im Rahmen des Wissens- und Technologietransfers ist es, aus neuen Forschungserkenntnissen schnellstmöglich in Kooperation mit der Wirtschaft neue Produkte und Dienstleistungen reifen zu lassen sowie die gesellschaftliche Entwicklung positiv mitzugestalten. Aufgabe der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (wtt) ist es, Kooperationen zwischen Unternehmen und Universität zu initiieren und zu begleiten:

Für Firmen ist sie zentraler Ansprechpartner und Vermittler bei der Suche nach dem richtigen Experten an der Universität. Für Lehrstühle und Berater ist sie Partner für alle Vertragsfragen sowie das administrative und finanzielle Projektmanagement.

Unternehmen berät die Kontaktstelle wtt bedarfsorientiert bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern innerhalb der Universität.

Vorteile einer solchen Kooperation für Unternehmen sind vor allem:

  • Kostensenkung, zusätzliche Innovationen und Flexibilitätssteigerungen
  • Kostenlose Suche nach und Vermittlung von geeigneten Partnern an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie bei Bedarf bayernweit
  • Zugriff auf aktuelle Forschungsergebnisse, neue Technologien und ausgewiesene Experten
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch praxisorientierte Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Unterstützung bei der Recherche nach öffentlichen Förderprogrammen

Lehrstühle, Institute und wissenschaftliche Beraterinnen und Berater sind die internen Kunden der Kontaktstelle wtt. Sie werden bei der Akquisition und Durchführung von Industrieprojekten durch die Kontaktstelle wtt unterstützt. Zusätzlich betreibt die Kontaktstelle wtt aktives Forschungsmarketing für Lehrstühle und Institute der Universität, z. B. im Rahmen von Kooperationsforen und Messeauftritten.

Leistungen und Vorteile für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind vor allem:

  • Vermittlung von Anfragen und Kooperationspartnern
  • Entlastung durch die Übernahme des gesamten administrativen und finanziellen Projektmanagements
  • Hilfestellung bei der Angebotserstellung und (wo zwingend notwendig:) dem Handling von Geschäftsprozessen über Supplierplattformen
  • interne Verträge und – in Zusammenarbeit mit dem Referat F 1 der Universität – die Vertragsgestaltung mit dem Autraggeber („Contracting“)
  • Vereinfachte Nebentätigkeitsgenehmigung bei der Projektrealisierung über die Kontaktstelle wtt
  • Unterstützung bei der Recherche nach öffentlichen Fördermitteln
  • Abwicklung der Umsatzsteuermodalitäten für Betriebe gewerblicher Art (BGA)

Postanschrift

FAU Erlangen-Nürnberg
Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (Referat F 2)
Henkestraße 91
91052 Erlangen

Fax: +49 (0)9131 / 85 25869

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Auftragsforschungsprojekte über die Kontaktstelle wtt