Seiteninterne Suche

Forschung

Neue Materialen Fürth GmbH

Anwendungsnahe Forschung

Die Neue Materialen Fürth GmbH (NMF) ist eine anwendungsnahe Landesforschungseinrichtung des Freistaates Bayern mit dem Ziel, in enger Kooperation mit Forschungsinstituten und Partnern aus der Industrie neue Werkstoffe und Herstellungsverfahren in industrienahe Lösungen umzusetzen. Die Gesellschaft ist mit der Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) eng vernetzt.

Die Aktivitäten in der NMF GmbH bauen auf der Kompetenz der Fachbereiche Werkstoffwissenschaften und Maschinenbau der Universität Erlangen-Nürnberg auf. Drei Lehrstühle aus diesen Fachbereichen (Lehrstuhl Werkstoffkunde und Technologie der Metalle, WTM; Lehrstuhl für Kunststofftechnik, LKT; Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, LFT) bringen sich wissenschaftlich in die nebenstehenden Arbeitsgebiete ein.

Im Zentrum der Entwicklungsarbeit der NMF GmbH steht, wie in der Forschung an den Lehrstühlen auch, die Entwicklung innovativer Prozesstechniken, die benötigt werden um Werkstoffe und Bauteile herzustellen. Dabei werden werkstoffklassenübergreifend Verfahren zum Urformen und Umformen von Metallen und Kunststoffen bearbeitet. Inhaltlich lassen sich die Aktivitäten insbesondere dem Themenbereich Leichtbau zuordnen, wobei die gießtechnische Verarbeitung des Leichtmetalls Magnesium, die Verfahrensintegration in der Kunststoffverarbeitung sowie die Entwicklung innovative Blechwerkstoffe Schwerpunkte bilden.

Bei der NMF GmbH werden eine Reihe neuer Fertigungsverfahren, die bislang nur im Labor erprobt sind, erstmals im Technikumsmaßstab verwirklicht. Dabei ist der Maßstab in dem die Verfahren entwickelt werden hinsichtlich der Größe der verwendeten Maschinen und der Größe und der Stückzahl der Bauteile gegenüber den Forschungsaktivitäten an den Universitäten derart erhöht, dass sich daraus direkte Transfermöglichkeiten in die industrielle Fertigung ergeben. Neben der Entwicklung neuer Verfahren versteht sich die NMF GmbH auch als Spezialist für die Fertigung von Prototypen und Kleinserien.