Navigation

Emerging Fields Initiative

Innovative Ideen im Fokus

Die FAU ist eine der forschungsstärksten Universitäten in Deutschland – mit einer Vielzahl herausragender wissenschaftlicher Ansätze und Perspektiven. Als Volluniversität vereint sie alle Fächer unter einem Dach. Kurze Wege eröffnen ein großes Potenzial für die fächerübergreifende Zusammenarbeit.

Bild: FAU

Bild: FAU

Damit bietet die FAU den idealen Rahmen für innovative Ideen, die häufig an Fächergrenzen und in der Kooperation verschiedener Forschungsbereiche geboren werden.

Solche ungewöhnlichen, zum Teil riskanten Ideen sind es, die Wissenschaft und Forschung voranbringen und zugleich positive Auswirkungen auf die Lehre entfalten. Doch trotz ihres hohen Entwicklungs- und Erfolgspotenzials fallen diese Projekte, zumindest am Anfang ihrer Entwicklung, häufig durch das Raster der klassischen Forschungsförderung.

Aus diesem Grund wurde im Jahre 2010 die Emerging Fields Initiative (EFI) an der FAU gestartet. Ziel der EFI ist es, herausragende, vorzugsweise interdisziplinär angelegte Vorhaben frühzeitig, flexibel und unbürokratisch zu fördern.

Besonders ausgewiesene Forscherinnen und Forscher der FAU sollen so in die Lage versetzt werden, ihre Visionen umzusetzen und damit schneller und effektiver auf neue Herausforderungen zu reagieren. Für die Qualität der geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, der Ideen und Forschungsansätze bürgt ein strenger Auswahlprozess.

Ganganalyse eines Parkinson-Patienten mit Hilfe des Egait-Systems (Bild: Kurt Fuchs)

Ganganalyse eines Parkinson-Patienten mit Hilfe des Egait-Systems (Bild: Kurt Fuchs)

Mit dieser Form der internen Exzellenzförderung wird die FAU ihr Profil als Spitzenuniversität schärfen und weiter an Attraktivität gewinnen. So soll die EFI auch dazu beitragen, Alleinstellungsmerkmale der Universität herauszuarbeiten, die Attraktivität der FAU für exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auch aus dem internationalen Umfeld zu erhöhen und strategische Allianzen mit wichtigen Partnern auszubauen.

Im Rahmen der EFI konnten bisher 24 innovative Projektideen gefördert werden. In der jüngsten Ausschreibungsrunde durften sich erstmals auch wissenschaftlich besonders qualifizierte Privatdozenten/innen, Nachwuchsgruppenleiter/innen und Habilitanden/innen bewerben – über 150 Forschende der FAU haben in 31 Verbünden einen Projektantrag eingereicht. Daraus sind nun sieben neue Projekte ausgewählt worden, die in den nächsten beiden Jahren mit insgesamt rund 3 Millionen Euro unterstützt werden.