Navigation

Laufende Projekte

Aktuell geförderte Projekte

Das Projekt beschäftigt sich mit einem wichtigen Aspekt aus dem Bereich Kunst, Archäologie und dem kulturellen Erbe: Ikonographie und narrative Bilder. Nachdem man mittels Computer Vision weitgehend in der Lage ist, Objekte und Stile zu erkennen, ist der nächste herausfordernde Schritt, die semantische Ebene der Bilder zu verstehen. Das Ziel ist die Interaktion zwischen Wissenschaftler und Maschine, nicht nur in Form von angewandter Wissenschaft, sondern als transdisziplinärer Austausch von Methoden und Bildtheorien.

Projektkoordination: Prof. Dr. Peter Bell, peter.bell@fau.de

Zur Webseite

Das Projekt hat das Ziel, ein umfassendes Modell zur Integration von Migranten in neue soziokulturelle Umgebungen zu entwickeln. Dabei werden insbesondere die Aspekte Gewalt und Traumatisierung berücksichtigt. Durch die Kombination von Expertise aus Politikwissenschaft, Linguistik, Medizin und Psychologie sollen die Wechselwirkungen zwischen soziokulturellen Erfahrungen und biophysikalischen Reaktionen untersucht werden. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf verborgene Formen von Ausgrenzung und symbolischer Gewalt im institutionellen Umfeld.

Projektkoordination: Prof Dr. Petra Bendel, petra.bendel@fau.de und Prof. Dr. Yesim Erim, yesim.erim@uk-erlangen.de

Zur Webseite

Ziel des Projekts ist es, die Zeitreihen von Erdbeobachtungs(EO)-Daten mit innovativen Methoden des „Deep Learnings“ zu analysieren, um effiziente Algorithmen zur Bewältigung der großen Datenmengen zu entwickeln. Der Wert dieser EO-Produkte wird durch fortgeschrittene Interpolationstechniken und Assimilation in geophysikalische Modelle, die es in der angewandten Mathematik gibt, weiter erhöht.

Projektkoordination: Prof. Dr. Matthias Braun, matthias.h.braun@fau.de

Link zur Webseite folgt in Kürze

Die digitale Transformation stellt das Konzept der Souveränität auf verschiedenen Ebenen vor Herausforderungen. Diese Herausforderungen und möglichen Reaktionen werden in Diskursen über eine „digitale Souveränität“ behandelt. Um diese Diskurse, ebenso wie deren praktische, politische, rechtliche und technische Konsequenzen verstehen zu können, ist es notwendig, Kompetenzen aus dem Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, der Ethik, den Rechtswissenschaften und der Technik/Informatik zu bündeln. Das Projekt wird dies durch explorative interdisziplinäre Studien leisten und folglich die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der „digitalen Souveränität“ vorantreiben.

Projektkoordination: Prof. Dr. Georg Glasze, georg.glasze@fau.de

Zur Webseite

Neueste technologische Fortschritte in der MR-Spektroskopie und der Hochfeld-MRT ermöglichen die nicht-invasive Messung von Metaboliten im Gewebe. Diese Techniken werden zur Etablierung einer MR-basierten Immunometabolic Profiling Platform (MR-IPP) in Tiermodellen von Arthritis eingesetzt. Anschließend wird MR-IPP implementiert, um krankheitsspezifische Stoffwechselmuster bei RA- und PsA-Patienten zu erkennen.

Projektkoordination: Prof. Dr. Gerhard Krönke, gerhard.kroenke@uk-erlangen.de

Link zur Webseite folgt in Kürze

Körpergerüche werden von gesunden Probanden unterschiedlichen Alters gewonnen und deren flüchtige Zusammensetzungen werden mit chromatographischen und olfaktometrischen Verfahren analysiert. Des Weiteren wird das Mikrobiom an den Probenahmen bestimmt. Die Daten, zusammen mit demographischen Informationen und anderen Mediatoren, werden durch maschinelles Lernen oder andere geeignete Modellierungstechniken analysiert.

Projektkoordination: Dr. Helene Loos, helene.loos@fau.de

Zur Webseite

In diesem Projekt sollen Biopolymer-Hydrogele hergestellt und mechanisch charakterisiert werden. Sie dienen als Ersatzmaterialien, um das hochkomplexe Verhalten weicher biologischer Gewebe zu verstehen und zu modellieren. Es wird ein Katalog für Ersatzmaterialien für verschiedene weiche Gewebe entstehen, der die spezifischen Charakteristiken ihrer mechanischen Antwort mit dem entsprechenden Modellierungsansatz in Verbindung bringt. Dieser Katalog könnte es in Zukunft wesentlich erleichtern, geeignete Materialien für den 3D Druck künstlicher Organe zu wählen oder geeignete Modelle für prognostische Simulationen zu erstellen.

Projektkoordination: Prof. Dr. Paul Steinmann, paul.steinmann@fau.de

Zur Webseite