Seiteninterne Suche

Universität

Professuren

Offene Professuren an der FAU

Informieren Sie sich hier über die offenen Professuren an der Friedrich-Alexander-Universität und nutzen Sie die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Termine, Ansprechpartner und Adressen finden Sie in den Ausschreibungstexten.

Die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät besetzt im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine

W1-Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik,

 insbes. Digitalisierung in Versicherungen

im Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für die Dauer von drei Jahren. Nach positiver Evaluierung ist eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre vorgesehen.

Zu den Aufgaben gehört, das Fachgebiet in Forschung und Lehre angemessen zu ver­treten. Der Schwerpunkt liegt auf der Digitalen Transformation im Versicherungsbereich. Dabei sollen sowohl die Unternehmensperspektive als auch die Kundenperspektive berücksichtigt werden. Entsprechende Themenfelder können z. B. Unternehmens-strategien, Geschäftsprozesse, Big Data und Customer Relations sein. Erfahrungen im Finanzdienstleistungsbereich sind erwünscht. An der weiteren Internationalisierung des Fachbereichs ist aktiv mitzuwirken. Englischsprachige Lehrangebote werden erwartet. Einschlägige internationale Lehr- und Forschungserfahrungen sowie die Fähigkeit zur Publikation in führenden internationalen Fachzeitschriften werden vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung sowie die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualifikation einer Promotion nachgewiesen wird. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in oder als wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben.

Die FAU erwartet die Teilnahme an der akademischen Selbstverwaltung, das Engagement zur Einwerbung von Drittmitteln und eine hohe Präsenz an der Universität zur intensiven Betreuung der Studierenden.

Die FAU verfolgt eine Politik der Chancengleichheit unter Ausschluss jeder Form von Diskriminierung. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die FAU trägt das Zertifikat audit familiengerechte hochschule und bietet Unterstützung für Dual-Career-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (CV, Schriftenverzeichnis,  Lehrerfahrung, Drittmitteleinwerbungen, Kopien von Zeugnissen und Urkunden) werden bis zum 12.12.2016 an die Sprecherin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, FAU Erlangen-Nürnberg, Findelgasse 7/9, 90402 Nürnberg erbeten. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung auch elektronisch an: wiwi-sprecher@fau.de.

Die Medizinische Fakultät besetzt an der Zahnklinik 3 – Kieferorthopädie zum 1.10.2017 eine

W3-Professur (Lehrstuhl) für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde,

insbesondere Kieferorthopädie

(Nachfolge Prof. Dr. med. dent. Ursula Hirschfelder)

Zu den Aufgaben gehören die angemessene Vertretung des Faches in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie die Leitung der Zahnklinik 3 – Kieferorthopädie. Erwartet wird eine breite Erfahrung im gesamten Spektrum des Faches inklusive der Diagnostik und Behandlung von craniofacialen Anomalien. Eine Mitarbeit in den entsprechenden Forschungsverbünden der Medizinischen Fakultät [Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs, Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung, Spitzencluster Medical Valley, Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT)] und Schwerpunktprogrammen am Universitätsklinikum (z.B. Comprehensive Cancer Center) wird erwartet. An der Medizinischen Fakultät bestehen die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin, Molekulare Medizin, Medical Process Management und Logopädie.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Zahnmedizin, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird und darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Letztere werden durch Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen, die auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht sein können. Zusätzlich sind die Anerkennung als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie sowie die Voraussetzung zur Weiterbildungsermächtigung erforderlich.

Die FAU besitzt das Berufungsrecht. Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung richten sich nach Art. 10 BayHSchPG. Es ist beabsichtigt, die mit der Professur zusammenhängenden Aufgaben der Leitung der klinischen Einrichtung einschließlich des damit verbundenen Liquidationsrechts durch Chefarztverträge zu regeln, wobei für die Wahrnehmung der Aufgaben der Professur grundsätzlich ein privatrechtliches Dienstverhältnis vorgesehen ist. Hiervon kann abgesehen werden, wenn ein/e Professor/in schon bisher in einer Leitungsfunktion als Chefarzt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit (C4/W3) liquidationsberechtigt war.

Die FAU erwartet die Teilnahme an der akademischen Selbstverwaltung, das Engagement zur Einwerbung von Drittmitteln und eine hohe Präsenz an der Universität zur intensiven Betreuung der Studierenden.

Die FAU verfolgt eine Politik der Chancengleichheit unter Ausschluss jeder Form von Diskriminierung. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die FAU trägt das Zertifikat audit familiengerechte hochschule und bietet Unterstützung für Dual-Career-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, strukturierte Liste der Veröffentlichungen gegliedert nach Originalarbeiten, Buchbeiträgen, Übersichtsartikeln; Drittmittelaufkommen, Liste der Lehrveranstaltungen und wissenschaftliches Curriculum sowie Zeugnisse und Urkunden) sind webbasiert unter https://berufungen.fau.de/ bis zum 13. Januar 2017 erwünscht, adressiert an den Dekan der Medizinischen Fakultät. Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen das Dekanat unter med-dekanat@fau.de zur Verfügung.