Seiteninterne Suche

Alumni

Hans Geiger

Hans Geiger (1882–1945)

Hans Geiger (1882–1945)

Hans Geiger (1882–1945)

Hans Geiger studierte Mathematik und Physik an der Friedrich-Alexander-Universität. Nach seiner Promotion 1906 in Erlangen begann er, zunächst unter Leitung von Ernest Rutherford in Manchester, seine Forschungen auf dem Gebiet der Radioaktivität und Atomphysik, kehrte dann aber zur Realisierung seiner weiteren Forschungsvorhaben nach Deutschland zurück.

Seine herausragenden Forschungsergebnisse machten ihn international bekannt und brachten ihm zahlreiche Auszeichnungen ein. Zu seinen bekanntesten Erfindungen gehört das Geiger-Müller-Zählrohr, der sogenannte Geigerzähler, zur Messung von Radioaktivität und Energie.
Bildnachweis: Gerhard Hesse: Hans Geiger zum Gedächtnis. Georg-Simon-Ohm-Verein e.V. Erlangen 1982.