Bewerbung und Einschreibung

So erhalten Sie Ihren Studienplatz an der FAU

Es gibt vier Wege zu einem Studienplatz an der FAU für Deutsche und diesen Gleichgestellten:

  1. Bewerbung für ein zulassungsfreies Fach.
  2. Bewerbung für ein lokal zulassungsbeschränktes Fach zum Wintersemester und Sommersemester (Uni-NC).
  3. Bewerbung für ein Fach mit bundesweitem NC (Medizin, Pharmazie oder Zahmedizin).
  4. Bewerbung für ein weiterführendes Masterstudium.

Das Bewerbungsverfahren für jeden dieser vier Wege ist grundsätzlich unterschiedlich. Welchen Zulassungskriterien Ihr Wunschfach unterliegt, können Sie übrigens auf der Seite „Alle Studiengänge“ nachschauen.

Auf den Unterseiten in diesem Bereich erfahren Sie, was es mit dem NC und anderen Begriffen auf sich hat und welche Bewerbungsmodalitäten für Ihr gewünschtes Studienfach zutreffen.

Ausländische Bewerberinnen und Bewerber

Ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber müssen sich direkt bei der Universität bewerben, an der sie studieren möchten. Diese Regel gilt für alle Studiengänge, sie hat jedoch auch Ausnahmen. Die folgenden Punkte weisen Ihnen den richtigen Weg zu einer Bewerbung an der FAU:

Für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie müssen Sie sich bei der Stiftung für Hochschulzulassung bewerben, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Sie stammen aus Staaten der Europäischen Union (EU)
  • Sie stammen aus Staaten des Europäischen Wirtschafts­raumes (EWR: Island, Liechtenstein und Norwegen)
  • Sie sind Bildungsinländer (das heißt, Sie haben Ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland oder an einer deutschen Auslandsschule erworben)
  • Sie sind ausländischer Bewerber, der in Deutschland lebt und dessen Familienangehörige EU- oder EWR-Bürger sind und in Deutschland arbeiten (z.B. Ehemann, Ehefrau, Eltern)

Über Studiengänge und Zulassungsbeschränkungen an der FAU informiert die Allgemeine Studienberatung (IBZ) in der Studienangebotsübersicht.

Wenn Sie nicht zu einer der oben genannten Ausnahmen gehören, müssen Sie sich für unsere Studiengänge direkt an der FAU über das Portal campo bewerben.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die folgenden Bachelorstudiengänge im Rahmen des Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV) der Stiftung für Hochschulzulassung bewerben müssen:

  • International Business Studies (B.A.)
  • International Production Engineering and Management (B.Sc.)
  • Molekulare Medizin (B.Sc.)
  • Psychologie (B.Sc.)
  • Wirtschaftswissenschaften (B.A.)

Weitere Informationen zum Dialogorientierten Serviceverfahren finden Sie unter hochschulstart.de und in unserer DoSV-Checkliste.

Alle Informationen zur Bewerbung für einen Masterstudiengang finden Sie gebündelt im Bereich Studium auf der Seite zur Bewerbung für ein Masterstudium.

Über Studiengänge und Zulassungsbeschränkungen an der FAU informiert die Allgemeine Studienberatung (IBZ) in der Studienangebotsübersicht.

Im Anschluss an Ihre Online-Bewerbung müssen Sie das unterschriebene Antragsformular (aus dem Bewerbungsportal campo) mitsamt der folgenden Dokumente postalisch einreichen:

  • Tabellarischer Lebenslauf (ohne Foto)
  • Schulabschlusszeugnis: Alle Seiten des Zeugnisses
  • Falls erforderlich: Voruniversitätsjahr (z.B. aus dem Iran)
  • Falls erforderlich: Hochschulaufnahmeprüfung aus Ihrem Heimatland
  • Falls erforderlich: Wenn Ihre Schulzeugnisse allein für eine Zulassung nicht ausreichen, ist zusätzlich ein Zeugnis über die Feststellungsprüfung des für das gewünschte Studienfach vorgesehenen Schwerpunktkurses nötig (beglaubigte Kopie)
  • Bei vorherigem Studium: Vollständige Fächer- und Notenübersicht der Universität
  • Bei Studienabschluss: zusätzlich Studienabschlusszeugnis (z.B. Bachelor, Diplom)
  • Deutsche Sprachnachweise (einfache Kopie, wenn in Deutschland erworben)
  • Vorprüfungsdokumentation von uni-assist (einfache Kopie) bei einer Bewerbung für das Studienkolleg. Das Studienkolleg aller bayerischen Universitäten befindet sich in München. Falls Sie sich bei uns für das Studienkolleg bewerben wollen, würden wir Sie nach München zuweisen.
  • Bewerberinnen und Bewerber mit Studiennachweisen aus China, der Mongolei und Vietnam: die APS (Original)
  • Bewerberinnen und Bewerber aus China von DSDl/DSDll-Schulen: Identitätsbescheinigung der Deutschen Botschaft (Original)
  • Zur Einschreibung für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin oder Pharmazie muss die Zeugnisanerkennung einer deutschen Zeugnisanerkennungsstelle im Original vorgelegt werden. Falls noch keine Zeugnisanerkennung vorliegt, erfolgt eine Einschreibung nur unter Vorlage des Originalzeugnisses und dessen Übersetzung. In diesem Fall erfolgt die Einschreibung zunächst befristet für ein Semester. Während dieser Zeit muss die Zeugnisanerkennung vorgelegt werden. Nur dann ist ein Weiterstudium gesichert.
  • Bei einer Bewerbung für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie oder Lebensmittelchemie muss der Nachweis über die bestandene Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH 2 oder einer äquivalenten Prüfung) eingereicht werden. Weitere Informationen zu den Sprachkenntnissen.

Ausländische Zeugnisse sind in beglaubigter Kopie und beglaubigter Übersetzung (wenn diese nicht auf Deutsch, Englisch oder Französisch ausgestellt sind) vorzulegen. Entsprechen Ihre Unterlagen nicht der Form oder fehlen wichtige Nachweise, müssen wir Sie leider aus dem Verfahren ausschließen. Weitere Informationen zur Beglaubigung.

Bitte senden Sie Ihren Zulassungsantrag zusammen mit allen Unterlagen an die Zulassungsstelle der FAU:

Postanschrift:

Zulassungsstelle der Universität Erlangen-Nürnberg
Schlossplatz 4
91054 Erlangen

Die Bewerbungsfrist für Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor und Staatsexamen sowie für den studienvorbereitenden Deutschkurs und das Studienkolleg endet mit folgenden Ausschlussfristen:

  • für das folgende Wintersemester am 15. Juli
  • für das folgende Sommersemester am 15. Januar

Für unsere Masterstudiengänge gelten teilweise andere Bewerbungsfristen. Nähere Informationen auf der Seite „Bewerbung Masterstudium“.

Bei den Fächern, in denen der Studienbeginn nur im Wintersemester möglich ist – und dies trifft auf fast alle Fächer zu – können Sie sich zum Sommersemester nur für höhere Fachsemester einschreiben.

Registrierte Flüchtlinge, die sich für ein Studium an der FAU bewerben möchten, stellen bitte zunächst einen Antrag auf Vorprüfungsdokumentation (VPD) bei uni-assist e.V., um Ihre ausländischen Bildungsnachweise prüfen zu lassen. Die Überprüfung der Hochschulzugangsberechtigung ist für registrierte Flüchtlinge kostenfrei, wenn dem entsprechenden Antrag der TestAS-Nachweis oder eine „Bescheinigung“ der FAU beiliegt, die eine kostenfreie Prüfung bei uni-assist befürwortet.

Sobald Ihnen das Ergebnis der VPD vorliegt, können Sie sich damit für Ihren Wunschstudiengang an der FAU innerhalb der zulässigen Fristen bewerben.

Nähere Informationen unter https://www.uni-assist.de/pruefverfahren.html sowie unter http://www.uni-assist.de/vpd-verfahren.html.

Mit Ausnahme weniger Masterstudiengänge ist Deutsch die Unterrichtssprache an der FAU. Entsprechende Sprachnachweise sind für die Aufnahme eines Studiums also unerlässlich. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite Deutschkenntnisse und Sprachzertifikate.

Wir können Ihren Antrag nur bearbeiten, wenn alle erforderlichen Unterlagen beiliegen. Es hat also keinen Sinn, Anträge beispielsweise zunächst ohne Zeugnisse einzureichen und dann Unterlagen nachzusenden.

Absolventen deutscher Auslandsschulen

Die FAU fördert in besonderer Weise das Studium von Absolventinnen und Absolventen der deutschen Auslandsschulen. Das Bewerbungsverfahren für einen Studienplatz richtet sich nach dem erworbenen Abschluss.

Bewerbungsverfahren für einen Studienplatz an der FAU

Mit dem deutschen Abitur an einem Gymnasium oder einem deutschen Reifezeugnis einer deutschen Auslandsschule erwerben Sie -unabhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit- die Berechtigung, an jeder deutschen Hochschule ein Studium zu beginnen.

Sie sind ein/e sogenannte/r Bildungsinländer/in. Das bedeutet, dass Sie sich an unserer Universität so bewerben bzw. einschreiben wie die deutschen Studieninteressenten.

Ausführliche Informationen: Bewerbung und Einschreibung

Falls Sie an einer deutschen Auslands- oder Partnerschule den Schulabschluss Ihres Heimatlandes bzw. das International Baccalaureate erwerben und zusätzlich das Sprach-diplom DSD II, können Sie sich natürlich auch an unserer Universität bewerben, allerdings im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für „Bildungsausländer“.

Ausführliche Informationen: Bewerbung mit einem ausländischen Bildungsnachweis

Förderung des Studiums von Absolventinnen und Absolventen deutscher Auslandsschulen an der FAU

Die FAU engagiert sich außerdem in der Bayerischen Betreuungsinitiative Deutsche Auslands und Partnerschulen (BayBIDS)

Im Rahmen dieses Projektes bieten wir Informationsbesuche an den deutschen Auslandsschulen an. Im Gegenzug können auch Besuche von Schülergruppen der deutschen Schulen an unserer Universität organisiert und gefördert werden.

Für Absolventen, die sich für ein Studium an unserer Universität entscheiden, besteht die Möglichkeit, sich um ein einjähriges Motivationsstipendium von € 300 pro Monat zu bewerben.

Informationen zu diesen Fördermaßnahmen finden Sie auf den Seiten des BayBIDS (Bayerische BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und PartnerSchulen): www.baybids.de