Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Suche nach Informationen zu Wendelin Kusche

Institut für Kunstgeschichte will Werk des Künstlers aufarbeiten

Studierende und Wissenschaftler des Instituts für Kunstgeschichte der FAU suchen nach Informationen zum Verbleib von Kunstwerken Wendelin Kusches (1926 – 2003) sowie nach Bekannten und Weggefährten des Künstlers. Auf Basis dieser Informationen wollen die Kunsthistoriker das Projekt „Wendelin Kusche – die Moderne in Franken“ weiterführen und das noch unvollständige Werkverzeichnis ergänzen. Informationen nimmt Stephanie Zeitelhack via E-Mail unter info@moderne-in-franken.de entgegen.

Wendelin Kusche gilt als einer der produktivsten Künstler im fränkischen Raum. Er war eng mit der FAU verbunden: So gestaltete er unter anderem Plakate für Schlossgartenfest und Winterball und porträtierte Rektoren und Professoren. Außerdem war er als Dozent an der früheren Erziehungswissenschaftlichen Fakultät in Nürnberg tätig. Das Institut für Kunstgeschichte sowie die Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg hatten dem Künstler im Juli 2012 in der Erlanger Orangerie eine Ausstellung mit dem Titel „Wendelin Kusche – die Moderne in Franken“ gewidmet, die den Auftakt zu dem gleichnamigen Projekt bildete.

Weitere Informationen:

Stephanie Zeitelhack
Tel.: 01577 / 19 76 172
info@moderne-in-franken.de

Internet: www.moderne-in-franken.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court