Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Vom Musical zur künstlerischen Waschmaschine

Teilnehmer des Boys' Day im Musik-Workshop (Bild: Iannicelli)

Teilnehmer des Boys‘ Day im Musik-Workshop (Bild: Giulia Iannicelli).

„Jungen machen Action“ – so lautete das Motto des diesjährigen Boys‘ Day an der FAU. In drei verschiedenen Workshops schnupperten die Teilnehmer in künstlerische Bereiche. Besonders der Musik-Workshop unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer, Professur für Musikpädagogik, erfreute sich großen Zulaufs.

Insgesamt 30 Schüler der 5. bis 10. Jahrgangsstufe aus unterschiedlichen Schulformen hatten sich am Vormittag auf dem ehemaligen AEG-Gelände in Nürnberg eingefunden, um neue Erfahrungen im künstlerischen Bereich zu sammeln. Besonders groß war dabei der Andrang für den Musik-Workshop. Und der hatte es in sich: Professor Pfeiffer und zwei Studierende der Musikpädagogik, Moritz Fischer und Thomas Glandt, forderten die Teilnehmer des Musik-Workshops mit verschiedenen musikalischen Übungen heraus: Ob Rhythmen klatschen, die immer komplizierter werden, oder innerhalb von Minuten einen eigenen Rap über den Sitznachbarn erfinden und vor allen Teilnehmer vortragen, die Jungen mussten schnell lernen, aus sich herauszugehen. Als Höhepunkt studierte Professor Pfeiffer mit ihnen zusammen das Stück „Summer Nights“ aus dem Musical „Grease“ ein – da war auch schauspielerisches Talent gefragt.

Auch in den beiden anderen Workshops machten die Jungen viele neue Erfahrungen: Im Workshop „Malerei: Mensch-Maschine-Malerei“ absolvierten die Jugendlichen einen sportlichen Parcours, unterbrochen von Stationen, an denen sie künstlerische Projekte bearbeiteten. Was wie eine typische Männertätigkeit aussieht, bekam im Workshop „Holz und Metall“ eine künstlerische Note versehen: Die elf Jungen bastelten aus den beiden Materialien einen Kunstgegenstand – passend zum Umfeld auf AEG – eine Waschmaschine.

Der Boys´ Day ist ein bundesweiter Aktionstag, der bei Jungen aller Altersstufen das Interesse für männeruntypische Berufe wecken soll. Denn in sozialen, pädagogischen oder pflegerischen Berufen sind Männer nach wie vor unterrepräsentiert. Die Workshops hatte das Büro für Gender und Diversity zusammen mit dem Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) der FAU organisiert. Ziel war es, den Jungen künstlerisch-kulturelle Tätigkeiten näherzubringen, um ihnen auf diese Weise neue berufliche Anregungen und Perspektiven zu eröffnen.

Weitere Informationen:

Ebru Tepecik
Tel.: 09131/85-24728
ebru.tepecik@ze.uni-erlangen.de

Weitere Bilder zum Download:

FAU-Boys‘ Day 2013 (Zip-Archiv, 8Mb)

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen