Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Auszeichnung für musikalische Schulen

Kultusministerium ehrt Teilnehmer des FAU-Projekts „klasse.im.puls“

Schüler, Klassen und ganze Schulen zum Musizieren zu bringen, das ist das Ziel des Projekts „klasse.im.puls“, das die Musikpädagogen der FAU 2009 angestoßen haben. Mittlerweile sind mehr als 140 Klassen an Mittel- und Realschulen im Freistaat beteiligt – mehr als 3.000 Kinder singen und musizieren. Schulen, die drei Jahre lang erfolgreich am Projekt mitgewirkt haben, werden am 25. November vom Staatssekretär im Bayerischen Ministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Georg Eisenreich, geehrt. Die Feierstunde findet um 11 Uhr, im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus Wissenschaft und Kunst, Salvatorstraße 2, München, Raum 1120, statt.

Seit 2009 musizieren Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 an bayerischen Mittel- und Realschulen begeistert bei klasse.im.puls. Mit Eintritt in die Sekundarstufe erlernen sie im Rahmen des regulären und erweiterten Musikunterrichts ein Instrument oder singen in Chorklassen. „Die Schüler erfahren im Klassenverband, was es bedeutet, ein zu jeder Zeit wichtiger Teil einer Gemeinschaft zu sein, dort eine verantwortungsvolle Rolle für das Team zu übernehmen und sich ein- und beizeiten ebenso unterzuordnen. Sie lernen das Hören in vielfältiger Weise: Hinhören, aufeinander Hören, Zuhören – ein unschätzbarer Wert in unserer reizüberfluteten Zeit“, erläutert Prof. Dr. Wolfgang Pfeifer, Initiator von klasse.im.puls.

Das Projekt, das sich zunächst schwerpunktmäßig im nordbayerischen Raum engagierte, stößt mittlerweile in ganz Bayern auf gewaltige Nachfrage. Nach vier Jahren sind bayernweit über 140 Klassen an Mittel- und Realschulen beteiligt. Mit dem Fokus auf diesen Schularten erreicht, integriert und stärkt das Projekt Mädchen und Jungen unterschiedlicher soziokultureller Hintergründe.

In diesem Herbst werden zum zweiten Mal Schulen für die erfolgreiche Teilnahme über die letzten drei Jahre zertifiziert, um damit auch die Arbeit der engagierten Musiklehrer und die gemeinsamen Leistungen der ganzen Schulfamilie innerhalb dieses Schulentwicklungsprozesses zu würdigen. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung zum Erhalt des klasse.im.puls-Zertifikats sind u.a. der Nachweis kontinuierlichen Musikklassen-Unterrichts in mindestens einer kompletten Schulklasse pro Jahr, die Mitwirkung der Schüler an Konzerten inner- und außerhalb der Schule sowie die Teilnahme der Musiklehrer an Fortbildungen und Forumssitzungen für das jeweilige Klassenmusizier-Modell. Das Musikförderprogramm steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle.

Mehr zu klasse.im.puls unter www.klasse-im-puls.de

Informationen für die Medien:

Marta Urbanke
Tel.: 0911/5302-134
marta.urbanke@fau.de

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen