Seiteninterne Suche

FAU aktuell

FAU-Präsident als Experte für den Austausch mit Südkorea gefragt

FAU-Präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske zu Gast beim Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich des Staatsbesuchs der Präsidentin der Republik Korea, Park Geun-hye. (Bild: Steffen Kugler/Bundespresseamt)

FAU-Präsident Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske zu Gast bei Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich des Staatsbesuchs der Präsidentin der Republik Korea, Park Geun-hye. (Bild: Steffen Kugler/Bundespresseamt)

Bundespräsident lädt Prof. Grüske zum Bankett mit koreanischer Staatschefin

Große Ehre für den Präsidenten der FAU: Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske war heute Gast beim Bankett, das Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich des Staatsbesuchs der Präsidentin der Republik Korea, Park Geun-hye, im Berliner Schloss Bellevue gab.

Professor Grüske ist Experte für die Zusammenarbeit mit Südkorea in Forschung und Lehre. So unterhält die Friedrich-Alexander-Universität mit dem FAU Campus Busan den ersten und bis heute einzigen eigenständigen Zweigcampus einer deutschen Universität in Korea. Dort arbeiten seit 2011 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Korea und Deutschland gemeinsam an Projekten. Koreanische Studierende können nach denselben Qualitätskriterien wie in Erlangen den Masterabschluss im Studiengang Chemie- und Bioingenieurwesen erwerben. Außerdem pflegt die Universität zahlreiche Kooperationen zu renommierten koreanischen Universitäten. Aus diesem Grund ist die FAU auch Knotenpunkt für den Forschungs- und Technologietransfer zwischen Südkorea und Europa. Die koreanische Regierung hat an der FAU ein offizielles Europazentrum eingerichtet, das Kontakte zwischen europäischen und koreanischen Forschungseinrichtungen und der Industrie knüpft sowie den intensiven wissenschaftlichen Austausch und die beiderseitige wirtschaftliche Zusammenarbeit koordiniert und fördert.

FAU-Kanzler Thomas A.H. Schöck (rechts) empfing Eunjeong Park vom südkoreanischen Ministerium für Handel, Industrie und Energie im Erlanger Schloss. Mit dabei: Prof. Dr. Rainer Buchholz, wissenschaftlicher Leiter des Campus Busan, und Dr. Sybille Reichert. (Foto: FAU)

FAU-Kanzler Thomas A.H. Schöck (rechts) empfing Eunjeong Park vom südkoreanischen Ministerium für Handel, Industrie und Energie im Erlanger Schloss. Mit dabei: Prof. Dr. Rainer Buchholz, wissenschaftlicher Leiter des Campus Busan, und Dr. Sybille Reichert. (Foto: FAU)

Kanzler Schöck empfängt koranische Delegation an der FAU

Wie eng und lebendig die FAU-Kontakte zu Südkorea sind, beweist der zeitgleiche Besuch einer Delegation des südkoreanischen Ministeriums für Handel, Industrie und Energie an der Universität. Während FAU-Präsident Grüske und die koreanische Präsidentin sich in Berlin austauschten, begrüßte Kanzler Thomas A.H. Schöck die Gäste in Erlangen. Prof. Dr. Rainer Buchholz, wissenschaftlicher Leiter des FAU Campus Busan, führte die koreanischen Besucher durch die Universität, informierte über aktuelle Projekte und potenzielle Kooperationsmöglichkeiten. Auf dem Besuchsprogramm standen unter anderem die Lehrstühle für Bioverfahrenstechnik, Technische Thermodynamik und Strömungsmechanik sowie die Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT).

Weitere Informationen:

Kanzler
Thomas A.H. Schöck
Tel.: 09131/85-26603
kanzler@fau.de

 

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen