Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Magazin Focus zählt sechs Erlanger Krebsexperten zu Deutschlands Top-Medizinern

Top-Bewertung für die Krebsexperten des Comprehensive Cancer Centers (CCC) Erlangen-EMN (Direktor: Prof. Dr. Matthias Beckmann) am Universitätsklinikum Erlangen. Das Nachrichtenmagazin „Focus Gesundheit“ stellt in seiner aktuellen Ausgabe (Oktober/November 2015) aus acht ausgewählten Fachbereichen die „Top-Krebsmediziner und onkologische Kliniken“ in Deutschland vor. Gleich sechs Fachärzte aus Erlangen gehören zu den bestplatzierten Ärzten Deutschlands. Darüber hinaus werden die Chirurgische Klinik, die Frauenklinik und die Strahlenklinik des Universitätsklinikums Erlangen neben der Frauenklinik des Klinikums St. Marien Amberg vom FOCUS als einzige Kliniken aus der Europäischen Metropolregion Nürnberg zur Spitzengruppe der deutschen Kliniken in der Krebsbehandlung gezählt, „deren Gesamtbewertung sich deutlich von den restlichen Einrichtungen abhebt“. Nicht vom Focus untersucht wurden die Fachbereiche Kopf-Hals-Tumoren, Hirn- und kindliche Tumoren.

Zu den Top-Kliniken in der Metropolregion zählen in den untersuchten Fachbereichen weiterhin die Urologische Klinik des Uni-Klinikums Erlangen, das Brustzentrum des Klinikums Bayreuth sowie die Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie des Klinikums Bamberg. Das Uni-Klinikum Erlangen und die Klinika in Bamberg und Bayreuth bilden gemeinsam eines der 13 von der Deutschen Krebshilfe geförderten Onkologischen Spitzenzentren in Deutschland.

Aus dem Universitätsklinikum Erlangen zählt der FOCUS folgende Ärzte zu den „Top-Medizinern 2015“: Prof. Dr. Matthias Beckmann (Direktor der Frauenklinik), Prof. Dr. Gerold Schuler (Direktor der Hautklinik), Prof. Dr. Rainer Fietkau (Direktor der Strahlenklinik), Prof. Dr. Vratislav Strnad (Leiter der Brachytherapie der Strahlenklinik), Prof. Dr. Dr. h. c. Werner Hohenberger (Direktor der Chirurgischen Klinik) und Prof. Dr. Bernd Wullich (Direktor der Urologischen Klinik). Nicht bewertet wurden unter anderem die Experten aus den Kliniken für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Pädiatrie, MKG-Chirurgie, Neurologie und Neurochirurgie, die ebenfalls zum Onkologischen Zentrum des Uni-Klinikums Erlangen gehören.

Grundlage der Bewertung war eine Recherche von Munich Inquire Media in ausgewählten Fachbereichen. Im Auftrag des Nachrichtenmagazins befragten die Rechercheure des Instituts Klinikchefs, Oberärzte und niedergelassene Fachärzte nach Kollegen, die sehr gute Arbeit in ihrem Fachgebiet leisten und wohin sie ihre Patienten schicken. Weiterhin spielten bei der Bewertung die Anzahl der wissenschaftlichen Publikationen, durchgeführte Studien und das Behandlungsspektrum der Ärzte eine entscheidende Rolle. Bei der Einschätzung der Kliniken wurden die Angaben aus den Qualitätsberichten, die Reputation einer Klinik, aber insbesondere auch die Qualität der Pflege und Hygienestandards bewertet.

Alle vom FOCUS in Erlangen ausgezeichneten Ärzte sind Mitglieder im Comprehensive Cancer Center (CCC) Erlangen-EMN. Das CCC Erlangen-EMN ist eine gemeinsame Struktur der Medizinischen Fakultät der FAU und des Universitätsklinikums Erlangen, der Sozialstiftung Bamberg und der Klinikum Bayreuth GmbH. Für Patienten und Angehörige bietet das CCC Erlangen-EMN eine kostenlose Hotline an unter der Nummer 0800 85 100 85.

Weitere Informationen:

www.ccc.uk-erlangen.de

Johannes Eissing
Tel.: 09131 85-36102
presse@uk-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen