Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Entwarnung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU. (Bild: FAU)

Der Polizei lag eine Drohung für das Gebäude Lange Gasse 20 vor.

Heute morgen hat die Polizei Nürnberg ein Schreiben mit einem Hinweis auf eine Bedrohung des Gebäudes Lange Gasse 20 des Nürnberger Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der FAU erhalten. Mittlerweile ist die Lage wieder entspannt.

Die Einsatzkräfte prüften morgens die Lage vor Ort und sorgten für die Sicherheit der Studierenden und Beschäftigten. Das Gebäude wurde anschließend geräumt und von Spezialeinheiten gründlich untersucht. Der Lehr – und Prüfungsbetrieb fiel deswegen in diesem Gebäude am Freitag aus; nicht betroffen waren die Veranstaltungen im Gebäude Findelgasse 9-11. Nach Ende des Polizeieinsatzes konnten die Beschäftigten wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

Am Samstag wird der Betrieb in Rücksprache mit der Polizei wieder ganz normal aufgenommen; Lehrveranstaltungen und Prüfungen finden wie vorgesehen statt.

Es fielen mehrere Prüfungen aus. Die Universität prüft derzeit mögliche Alternativtermine für die betroffenen Prüfungen und Lehrveranstaltungen und wird die Studierenden zeitnah über alle Regelungen informieren. Persönliche Sachen, die bei der Räumung im Gebäude zurückbleiben mussten, werden gesichert. Der Fachbereich wird zeitnah eine geordnete Ausgabe an die Besitzer organisieren.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte ermittelt noch zu den Hintergründen des Schreibens und nimmt Hinweise unter 0911-21126115 oder über jede Polizeidienststelle entgegen.

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen