Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Ausstellung: Bäume in der graphischen Kunst

Hahn, Siegmund (1937-2009): Baum-Nymphe. Radierung, 1976. SLG. Hahn MS 2832,7 (Bild: Universitätsbibliothek Erlangen)

„Bäume sind Gedichte, die die Erde an den Himmel schreibt.“ Dieses Zitat des Malers, Dichters und Philosophen Khalil Gibran ist das Motto einer Ausstellung, die am 13. November in der Universitätsbibliothek der FAU zu sehen ist. Die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Christina Hofmann-Randall, hat Baumstudien des 19. und 20. Jahrhunderts ausgewählt, die aus den Sammlungen Ernst Luthardt und Siegmund Hahn stammen und zeigen, wie unterschiedlich das Thema „Baum“ im Laufe der letzten 200 Jahre umgesetzt wurde. Die Ausstellung findet im Sitzungssaal der Alten Universitätsbibliothek, Eingang Schuhstraße, statt und ist von 14.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Führungen durch die Ausstellung finden um 14.30 Uhr, 15 Uhr, 15.30 Uhr und 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anlass der Ausstellung ist das Wochenende der Graphik, das 2016 bereits zum achten Mal stattfindet. Das Wochenende ist eine internationale Initiative der Graphischen Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ganz im Zeichen der Kunst auf Papier steht. Erstmals beteiligt sich auch die Graphische Sammlung der FAU mit einer Kabinettausstellung.

Weitere Informationen:

Gisela Glaeser
Tel.: 09131/85-23932
gisela.glaeser@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen