Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Im THE-Ranking schneidet die FAU hervorragend ab

Bild: FAU/Kurt Fuchs

FAU im Bereich Forschung weltweit unter den besten 150

Im jährlich erscheinenden internationalen Universitäts-Ranking des Londoner Hochschulbildungs-Magazins Times Higher Education ist die FAU auch 2018 international unter den besten 200 Universitäten gelistet. Im weltweiten Vergleich von über 1.100 Hochschulen, hat die FAU insgesamt den 162. Platz erreicht, im nationalen Vergleich Platz 18. In allen Teilbereichen, die in die Wertung einfließen, konnte sie sich wiederholt behaupten.

So gehört die FAU beispielsweise auch in diesem Jahr wieder mit dem 148. Platz im Bereich Forschung zu den 150 stärksten Universitäten der Welt; im Bereich industrieller Drittmittel landete die FAU sogar auf Platz 39. Auch im Teilbereich Internationalisierung konnte die FAU sich im Vergleich zum Vorjahr um weitere elf Plätze verbessern.

Das THE World University Ranking wird von der in London erscheinenden Zeitschrift für Hochschulbildung Times Higher Education (THE) seit 2004 jährlich veröffentlicht.  Die in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister Elsevier erstellte Bestenliste zählt neben dem QS World University Ranking und dem Academic Ranking of World Universities (ARWU) zu den einflussreichsten internationalen Hochschulrankings. Die 1.102 Top-Universitäten der Welt werden anhand von 13 Indikatoren in ihren Kernbereichen Lehre, Forschung, Zitationen, industrielle Drittmitteleinnahmen und Internationalisierung beurteilt.

So fließen zum Beispiel die Qualität der Lehre, die Anzahl der Zitationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und die Forschung zu jeweils 30 Prozent in die Bewertung ein; die restlichen 10 Prozent verteilen sich auf industrielle Drittmitteleinnahmen sowie Internationalisierung.

Das vollständige Ranking kann online eingesehen werden.

Weitere Informationen:

Jens Kämmler
Tel: 09131/85-23171
jens.kaemmler@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court