Exzellente Teams sind divers!

Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU, unterzeichnet das Gleichstellungskonzept in Anwesenheit von Dr. Imke Leicht, Leiterin des Büros für Gender und Diversity (l.), der scheidenden Vizepräsidentin Prof. Dr. Antje Kley (r.) und Prof. Dr. Kerstin Amann, Stellvertreterin der Universitätsfrauenbeauftragten (r. außen)(Bild: FAU/Boris Mijat)

Neues Gleichstellungskonzept für den wissenschaftlichen Bereich

Mit dem neuen Gleichstellungskonzept 2018-2022 entwickelt die FAU ihr Selbstverständnis und ihre Programmatik in Bezug auf Chancengleichheit weiter. Der Präsident der FAU, Prof. Dr. Joachim Hornegger, unterzeichnete das Gleichstellungskonzept, dass die Grundlage für die inhaltliche, strategische und konzeptionelle Ausrichtung der Gleichstellungs-, Diversity- und Familienpolitik der FAU bildet.

Als wettbewerbsfähige, innovative und exzellente Hochschule versteht die FAU ihren Auftrag zur Herstellung von Chancengleichheit darin, bestmöglich sämtliche Barrieren abzubauen und Diskriminierungen entgegenzusteuern, so dass alle Mitglieder der FAU ihre Potenziale entfalten und gemäß ihrer individuellen Qualität und Leistung gefördert werden können. Um Chancengleichheit zu realisieren, setzt die FAU ihren Fokus im Gleichstellungskonzept 2018-2022 auf drei zentrale Handlungsfelder, deren maßnahmengestützte Strategien miteinander verzahnt sind: Gender Mainstreaming, Diversity Management und die Gewährleistung der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie.

Das Gleichstellungskonzept finden Sie hier: https://www.gender-und-diversity.fau.de/files/2018/03/FAU_Gleichstellungskonzept_2018-2022_web.pdf

Informationen:

Dr. Imke Leicht
Tel.: 09131/85-24730
imke.leicht@fau.de

 

Imagefilm der FAU

Videomanipulation in Echtzeit

Schlossgartenfest