Navigation

Im Labyrinth des Klimawandels: Atmosphäre, Eis, Ozean und irgendwo der Mensch

Der heutige Klimawandel schreitet nicht schneller voran als Temperaturänderungen in der Vergangenheit. Das haben nun FAU-Wissenschaftler herausgefunden. Bild: (Kilian Eichenseer)

Der globale Wandel unserer Umwelt äußert sich in einer Vielzahl von Änderungen, die im Klimasystem der Erde prominent und unverkennbar in Erscheinung treten. Prof. Dr. Thomas Mölg, Professur für Klimatologie, wird am 4. Juni um 18.30 Uhr auf dem Energie Campus Nürnberg auch über die Suche von Naturwissenschaftlern nach einem Schlüssel zur Lösung dieser Problematik berichten: dem Verstehen komplexer Zusammenhänge zwischen den „Bausteinen“ des Klimas – ein Aspekt, der in der allgemeinen Diskussion um den Klimawandel meist auf der Strecke bleibt.

Zeit und Ort: Montag, 4. Juni, 18.30 Uhr, Energie Campus Nürnberg, Fürther Str. 250, Forum 2. OG, Nürnberg

Der Vortrag ist Teil der Reihe Wissenschaft auf AEG.

Weitere Informationen:

Dr. Sebastian Teichert
Tel. 09131/85-26337
sebastian.teichert@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt