Navigation

Industriepartner für exklusives Medizintechnik-Studienprogramm unter dem Dach von EIT Health gesucht

Logo: EIT Health

Ab 2019 wird die renommierte Medizintechnik-Ausbildung an der FAU um einen innovativen Schwerpunkt ergänzt. Im Juli 2018 fiel mit der Förderzusage des europäischen MedTech-Konsortiums EIT Health der Startschuss für eine fachliche Erweiterung des Masters Medizintechnik. Innerhalb der Studienrichtung „Medical Image and Data Processing“ wird es ab dem Wintersemester 19/20 eine neue Programmlinie geben, die einer exklusiven Gruppe von Studierenden aus ganz Europa neben dem Studium der medizinischen Datenanalytik ein intensives Training im Bereich Innovation und Entrepreneurship bietet. An dem europaweiten Projekt sind neben der FAU als innovativster Universität Deutschlands weitere Partnerinstitutionen von herausragender fachlicher Reputation beteiligt: Neben der Universidade de Lisboa konnten die Universidad Politécnica de Madrid sowie die Université Grenoble Alpes, Platz 46 im weltweiten „THE Young University Ranking“, für die Erarbeitung eines völlig neuartigen Studienkonzepts gewonnen werden, bei der die konkrete wirtschaftliche Verwertung von Fachwissen im Vordergrund steht. Die akademischen Schwergewichte vereinen ihre Kompetenzen nicht nur in der Lehre, sondern auch beim Bewerber-Recruitment.

Für den geförderten „EIT Health-Track“ werden nur Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen, die neben exzellenten Leistungen im Bachelor auch ein ausgeprägtes Interesse an Innovationsmanagement und Produktentwicklung für die Medizintechnik-Branche mitbringen. Dieses Talent können die Studierenden unter anderem im Rahmen von Trainingseinheiten zu internationalem Medizinprodukterecht, Customer Analysis, Prototypendesign und Projektmanagement ausbauen, wobei die Anwendung im Rahmen von Industriepraktika und realen Use Cases von Anfang an eine zentrale Rolle spielt. So schließen die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure des EIT-Programms die Lücke zwischen Wissenschaft und Märkten und besitzen das nötige Handwerkzeug, um Innovationen im komplexen, agilen Medizintechniksektor voranzutreiben. Für sein starkes Business-Netzwerk sucht das Studiengangsteam um Projektleiter Felix Schmutterer nach MedTech-Unternehmen, die hierbei im Rahmen von Projektphasen, Praktika und Abschlussarbeiten kooperieren möchten. Voraussetzung ist eine Betreuungsmöglichkeit in englischer Sprache und Begeisterung dafür, dass Profil des Studienangebots aktiv mitzugestalten.

Bei Rückfragen steht Ihnen Felix Schmutterer gerne zur Verfügung:

Dr. Felix Schmutterer

Studienkoordinator Medizintechnik

Martensstr. 3

91058 Erlangen

Tel.: 09131/8667337

E-Mail: felix.schmutterer@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt