Navigation

Ruderinnen als Mannschaft des Jahres nominiert

Nominiert zur Sportmannschaft des Jahres: der Frauenachter der FAU und der TH Nürnberg, der bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften Bronze gewonnen hat. Bild: Ruth Hotop
Nominiert zur Sportmannschaft des Jahres: der Frauenachter der FAU und der TH Nürnberg, der bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften Bronze gewonnen hat. Bild: Ruth Hotop

Online-Abstimmung bis 15. Januar möglich

Wer wird die Sportmannschaft des Jahres in Erlangen? Für diesen Titel ist jetzt der Frauenachter der FAU und der TH Nürnberg nominiert worden. Die acht Ruderinnen und ihr Steuermann gewannen auf den diesjährigen Europäischen Hochschulmeisterschaften in Schweden nicht nur die Bronzemedaille, sondern wurden zusätzlich mit dem Fair-Play-Preis ausgezeichnet. Die Abstimmung ist online und per Stimmzettel bis Mittwoch, 15. Januar, möglich.

Nach knapp 2000 Metern auf dem Munkjön-See in Jönköping stand fest, worauf die acht Ruderinnen nur zu hoffen gewagt hatten – sie holten bei den European University Championships eine Medaille. Von Beginn an hatten sie den dritten Platz hinter Österreich und der Schweiz erfolgreich gegen die Mannschaft aus Polen behauptet. Doch damit nicht genug: Bei der Abschlussfeier mit allen 21 Nationen bekamen sie den Enno-Harms-Fair-Play-Preis verliehen. Sie hatten der norwegischen Männermannschaft kurzfristig ihr Boot geliehen und damit dafür gesorgt hatten, dass diese überhaupt starten konnten.

Der Frauenachter der FAU und der TH Nürnberg sicherte sich bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften den dritten Platz hinter Österreich und der Schweiz. Bild: Ruth Hotop

Die Ruderinnen kamen hinter Österreich und der Schweiz ins Ziel. Bild: Ruth Hotop

Nun sind die acht Sportlerinnen und ihr Steuermann als „Mannschaft des Jahres“ in Erlangen nominiert – damit sind sie nach 2008 und 2013 bereits das dritte Hochschulteam, das für die Wahl vorgeschlagen wurde. Mitgerudert sind: Julia Brockherde, Hedwig Stegmann, Felicia Ruge, Veronika Ratz, Larissa Bugert, Thea Leube (TH Nürnberg), Vera Brockherde, Ruth Hotop und Steuermann Michael Kapp.

Über die Wahl

Welche Mannschaft letztendlich die Wahl gewinnt, entscheiden die Online-Abstimmung, die Leserinnen und Leser der Erlangen Nachrichten, eine Fachjury sowie die Gäste der Gala des Sports am Samstag, 18. Januar, in Erlangen. Im Rahmen des Balls werden dann die Sportlerin des Jahres, der Sportler des Jahres sowie die Mannschaft des Jahres ausgezeichnet.

Weitere Informationen:

Pressestelle der FAU
Tel.: 09131/85-70229
presse@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt