“Ohne sie würde ich durchdrehen” – Studis sagen Danke

Mehrere studierende sprechen miteinander. darüber der schriftzug: Tag der Tutorienarbeit: Wir sagen danke!
Am 6. Juni 2024 ist der bundesweite Tag der Tutorienarbeit und viele Hochschulen beteiligen sich mit Aktionen, um die Bedeutung von Tutorien hervorzuheben und die Arbeit studentischer Lehrender zu schätzen.

Tutorinnen und Tutoren sind in der Lehre unverzichtbar. Um ihnen für ihre Arbeit zu danken, gibt es jetzt einen eigenen Tag – den bundesweiten Tag der Tutorienarbeit am 6. Juni. Über 150 Studierende und Dozierende der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben den Anlass genutzt und sich bei ihren Tutorinnen und Tutoren bedankt. Wir haben die schönsten Nachrichten an unsere Tutor/-innen gesammelt.

Das möchten Studierende und Dozierende Ihren Tutor/-innen mitteilen:

  • Danke, für die ganze Unterstützung während der Studienzeit. Auch wenn die Motivation der meisten Studierenden während der Tutorien nur gering ist, gibt es einen Grund warum wir doch auftauchen. Jede Stunde hilft und bringt uns auch dazu, uns mit dem Stoff auseinanderzusetzten, wenn wir es privat allein nicht schaffen würden.
    Danke danke danke

  • Für die Bemühungen, auf alle Fragen eine zufriedenstellende Antwort zu finden, egal wie blöd sie klingt. Für geduldiges Erklären von eigentlich trivialen Grundlagen. Für das Motivieren zum Aufgabenbearbeiten und zum Vorstellen dieser vor der Gruppe, obwohl man leichte Vortragsangst hat. Danke

  • Dieser Tutor und die Art und Weise wie er das Tutorium gestaltet hat, ist der Grund, weshalb ich mir vorstellen kann, selbst ein Tutorium zu geben.

  • Für das geduldige Erklären und das sich Zeit nehmen, wenn man mal länger braucht, um etwas zu verstehen.
    Danke < 3

  • Durch meine Tutoren verstehe ich meistens erst den Stoff und die Aufgaben (Mathe). Ohne sie würde ich durchdrehen, also Danke!

  • Danke für die hilfreichen und zudem schnellen Hausaufgabenkorrekturen, die stets sehr fundierten Erklärungen und die unermüdliche Motivation beim Erklären, sei es im Tutorium oder online.

  • Danke das ihr immer so viel Geduld mit uns habt, auch wenn wir euch ziemlich frustrieren.

  • Für all die Zeit, Kraft und Energie die ihr investiert, um uns das Studium zu erleichtern! Und für euer offenes Ohr und das quasi jederzeit (auch wenn eine Frage noch so belanglos scheint und schon zum 100. Mal gestellt wurde…;))!

  • Danke für das Verständnis, die Geduld und die Motivation! Ihr macht in vielen Situationen einen großen Unterschied.

  • Thank you for making me, a foreign student, feel at ease in this new country. Thank you for making me feel understood. It is not easy to move and it has been difficult on my mental health. But you understood that and went out of your way to get information and help for me. That was the sweetest and the most considerate thing any tutor has ever done for me. Thank you so much for making me feel like I’m not alone. Thank you for making me feel safe.
    Lots of love.

Hier geht’s zu allen Danksagungen

Die Vizepräsidentin Education der FAU schließt sich den Danksagungen gerne an:

Die zahlreichen Rückmeldungen zum bundesweiten Tag der Tutorienarbeit zeigen, welch wichtige Rolle Sie als Tutoren an der FAU spielen. Mit Ihrer Kreativität, Ihrer Nähe zu den Bedürfnissen der Studierenden und Ihrem Verständnis für Ihresgleichen leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Studienerfolg der Ihnen nachfolgenden Kohorten. Für Ihren Einsatz und Ihr Engagment möchte ich mich hiermit herzlichst bedanken. (Vizepräsidentin Education Prof. Dr. Andrea Bréard)

Und was sagen unsere Tutor/-innen zu den vielen Danksagungen?

Tutor Jonathan Lang schreibt an eine Tafel
Moritz Lanz, 21, studiert im 6. Semester Mathematik und ist Tutor für C2. Das ist eine Grundlagenvorlesung der Mathematik für Informatiker und ILS-Studenten im 2. Semester. (Bild: Benedikt Wenzel)

Es freut mich immer wieder sehr zu hören, wie viel man als einzelner Tutor bewirken kann. Seien es die Danksagungen zum Tag der Tutorienarbeit oder zufällige Treffen mit Studenten im Alltag, die mir ungezwungen ein Feedback zu meiner Übung geben. Am meisten Freude bereitet es mir, wenn ich neueren Studenten dabei helfen kann, sich im vielseitigen Uni-Alltag zurechtzufinden und ihnen Motivation für das oft eher trockene Fach Mathematik vermitteln kann.


Ich will auch Tutor/-in werden!

Unterricht (Bild: Panthermedia)
(Bild: Panthermedia)

Das Das Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) fördert Studierende. Um studentischen Tutorinnen und Tutoren der FAU einen guten Einstieg in ihre didaktische Arbeit zu ermöglichen, bietet das FBZHL ein umfangreiches Weiterbildungsangebot inklusive Zertifizierungsmöglichkeit an.

Die Teilnehmenden eignen sich im Zuge der Fortbildungen umfangreiche didaktische, persönliche und soziale Kompetenzen an, um Tutorien, Übungen oder Praktika lernförderlich zu gestalten.

Interesse? Hier gibt’s mehr Informationen.