Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Internationale Tagung zur Automatischen Mustererkennung und Historischen Handschriftenanalyse

Papsturkunde

Papsturkunde (Bild: Pius-Stiftung für Papsturkundenforschung, Göttingen)

Freitag, 14. Juni, bis Samstag, 15. Juni, Unicum, Carl-Thiersch-Straße 9, Erlangen

Die FAU ist vom 14. bis 15. Juni Gastgeber eines internationalen Workshops, welcher von der Erlangen Graduate School on Advanced Optical Technologies (SAOT) gefördert wird: Die Wissenschaftler vom Projekt „Schrift und Zeichen. Computergestützte Analyse von hochmittelalterlichen Papsturkunden. Ein Schlüssel zur Kulturgeschichte Europas“ präsentieren vor Fachkollegen ihre bisherigen Erkenntnisse im Bereich der eHumanities.

Die Anzahl der mittelalterlichen Handschriften, die bereits in digitaler Form vorliegen, ist in den vergangenen fünf bis zehn Jahren stark angestiegen. Damit verbunden stieg auch die Anzahl der Computertools zur Analyse dieser Dokumente stark an. Auf der englischsprachigen Tagung präsentieren weltweit führende Experten aus den Bereichen der automatischen Layout- und Schriftanalyse, der traditionellen Paläographie sowie der Mittelalterlichen Geschichte mit dem Schwerpunkt auf Papsturkundenforschung ihre bisherigen Erkenntnisse auf diesem Gebiet. Ziel ist es, Kompetenzen zu bündeln und Perspektiven zu eröffnen sowie den interdisziplinären Austausch zu fördern.

Das Projekt wird im Rahmen der eHumanities-Initiative vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen:

Viktoria Trenkle
Tel.: 09131/85-25904
viktoria.trenkle@gesch.phil.uni-erlangen.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen