Navigation

Richtfest für neues Laborgebäude

Richtfest neues Laborgebäude (Bild: FAU)

Richtfest neues Laborgebäude (Bild: FAU)

Grund zum Feiern gab es am 21. März an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Der Dachstuhl für das neue Laborgelände am Bioforschungszentrum steht. Zum Richtfest waren unter anderem Innenminister Joachim Herrmann geladen. Bis August 2015 soll der Neubau unter Leitung des Staatlichen Bauamtes Erlangen-Nürnberg abgeschlossen sein. Insgesamt 13,4 Mio. Euro werden hier vom Freistaat für Neubau und Sanierung des Bestandsgebäudes investiert.

Das neue Laborgebäude ist ein wichtiger Baustein des interdisziplinären Biotechnologie-Campus auf dem 9.000 m² großen Gelände der Ulrich-Schalk-Straße und ergänzt die Bestandsbauten, in denen künftig Büro- und Seminarräume für die Forscher untergebracht sind.

Der Neubau mit ca. 860 m² Nutzfläche schafft Raum für die interdisziplinäre Bioforschung der Technischen und der Naturwissenschaftlichen Fakultät der FAU. Drei Lehrstühle werden hier unter einem Dach forschen: Die Forscherteams vom Lehrstuhl für Medizinische Biotechnologie, vom Lehrstuhl für Biomaterialien und die Geowissenschaftler vom Lehrstuhl für Endogene Geodynamik.

Das Herzstück des Forschungszentrums bilden neben dem hochmodernen Maßenspektrometerlabor vier Reinraumlabore, die komplett metallfrei ausgeführt werden, um die Analyse der Proben auch mit hochkonzentrierten Säuren zu ermöglichen. Damit ist die Einrichtung in dieser Größenordnung die erste in Bayern. Weitere Labore für Werkstoff- und Biotechnologie sowie Genlabore mit den Sicherheitsstufen S1 und S2 – alle in den höchsten Reinheitsklassen – ergänzen die Laborlandschaft.

Richtfest neues Laborgebäude (Bild: FAU)

Richtfest neues Laborgebäude (Bild: FAU)

Weitere Hinweise zum Webauftritt