Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Tagung zur Fußball-WM: Das Gastgeberland Brasilien

Fußball

Bei der Tagung zu dem WM-Gastgeberland Brasilien darf auch das Thema Fußball nicht fehlen. (Bild: Erich Malter)

Freitag, 16. Mai, 9.00 Uhr, Kollegienhaus, Senatssaal 1.011, Universitätsstraße 15, Erlangen

Passend zur anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft widmen sich das Zentralinstitut für Regionenforschung der FAU und das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika in einer wissenschaftlichen Tagung dem Gastgeberland Brasilien. Experten halten Vorträge über Innen- und Außenpolitik, die wirtschaftliche Bedeutung und kulturelle sowie soziale Aspekte Brasiliens. Auch die Bedeutung des Fußballs in Brasilien wird näher beleuchtet.

So referiert u.a. Politikwissenschaftler Prof. Dr. Stefan A. Schirm von der Ruhr-Universität Bochum über „Brasilien als Emerging Power und globale Machtverschiebungen“. Dr. Irma de Melo-Reimers, Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika, gibt Einblicke in „Die Bildungspolitik Brasiliens“ und Prof Dr. Gerd Kohlhepp von der Universität Tübingen hält einen Vortrag über „Interessenskonflikte zwischen Wirtschaftswachstum, Umwelt- und Klimapolitik in Amazonien“. Zur Rolle des Fußballs in Brasilien als Bildungsfaktor und soziale Aufstiegsleiter präsentiert Regisseurin Sylvia Schirmer den Film „5 Heroes“.

Im Anschluss findet ab 19 Uhr in den Räumen der Evangelischen Studierendengemeinde in der Hindenburgstraße 46 ein brasilianischer Abend mit der Samba- und Capoeiragruppe „Escola Cultural Brasil“ statt.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Petra Bendel
Tel.: 09131/ 85 22 368
petra.bendel@fau.de

Um Anmeldung wird gebeten unter:
BAYLAT
info@baylat.org
Tel.: 09131 85-20946

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen