Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Eigentlich wollte ich mehr Zeit für mich …

Eigentlich wollte er mehr Zeit für sich, doch nun verbringt er noch mehr Zeit in seinem Verein: Rudertrainer Markus Lambracht. (Bild: FAU/Franziska Sponsel)

Viele FAU-Studierende engagieren sich in ihrer Freizeit – ehrenamtlich. Als Rettungswagenfahrer, im Stadtrat, für Flüchtlinge oder in einem Verein. In der Reihe „Studierende mit Ehrenamt“ stellen sich Studierende ganz unterschiedlicher Studiengänge vor – dieses Mal Markus Lambracht. Er studiert Lehramt Geographie und Chemie für Gymnasium im 4. Semester und trainiert die Jugendmannschaft des Erlanger Rudervereins.

Mehr Zeit für …

Eigentlich wollte ich mehr Zeit für mich, und habe deshalb mit dem Leistungsrudern aufgehört. Aber das tägliche Rudern und die Leute im Verein haben mir schnell gefehlt. Jetzt habe ich noch weniger Zeit, aber ich mache es gern. Da steckt viel Herzblut drin, sonst würde ich das nicht tun.

Auch Studierende können im Erlanger Ruderverein mitmachen. (Bild: FAU/Franziska Sponsel)

Auch Studierende können im Erlanger Ruderverein mitmachen. (Bild: FAU/Franziska Sponsel)

Weniger wird mehr

Als aktiver Sportler habe ich nur den Sport gemacht, als Trainer bleibt auch noch alles andere an mir hängen. Zum einen trainiere ich die Jugendmannschaft des Vereins drei bis vier Mal die Woche. Jedem schreibe ich wöchentlich einen neuen Trainingsplan. An den Wochenenden finden die Regatten statt und im Winter Trainingslager. Außerdem bilde ich unsere Übungsleiter weiter und organisiere Ausflüge wie die jährliche Jugendsommerfahrt.

Lieber Jobben oder Ehrenamt?

Ich finde, ein Ehrenamt ist eine gute Alternative zum Jobben. Ich lerne viel bei der Arbeit mit Jugendlichen und bekomme auch etwas zurück – das macht einfach gute Laune. Sie sind begeistert bei der Sache, lernen viel schneller als Erwachsene und sind unvoreingenommener – das gefällt mir an der Arbeit mit ihnen besonders. Und für meinen späteren Job als Lehrer kann ich so auch schon jede Menge praktische Erfahrungen sammeln.

Lust zu rudern?

Mitmachen kann jeder, der mindestens zehn Jahre alt ist. Momentan bauen wir auch eine Studentengruppe auf, die trainieren meist montags. Wer mitmachen möchte, informiert sich am besten über die Homepage und kommt auf uns zu: ruderverein-erlangen.de.

Und was machen die anderen?

alexander Nr. 99 Inhaltsverzeichnis

Beim Klick aufs Bild öffnet sich der aktuelle alexander als PDF.

Hier im  Blog stellen wir unter dem Tag „Studierende engagieren sich“ regelmäßig Studierende mit ihren unterschiedlichen Ehrenämtern vor. Aber auch im aktuellen alexander erzählen sechs Studierende ganz verschiedener Studiengängen darüber, wofür sie sich neben ihrem Studium einsetzen –Markus Lambracht ist einer davon.

 

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen