Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Archäologisches Kolloquium der Institute für Ur- und Frühgeschichte und Klassische Archäologie

Wie sah der Weg des modernen Menschen von Afrika nach Europa aus? Wie waren die Bestattungssitten der Phönizier? Wie sah die Rentiernutzung im Grönland der Vergangenheit im Vergleich zu heute aus?

Diese und weitere Fragen werden in Vorträgen des Archäologischen Kolloquiums beantwortet, das in diesem Semester erstmals die Institute für Ur- und Frühgeschichte und Klassische Archäologie der FAU gemeinsam veranstalten. Vom 22. Oktober bis zum 28. Januar finden im Kollegienhaus jeden Donnerstag Vorlesungen mit Experten aus beiden archäologischen Disziplinen statt. Die Vorträge sind öffentlich und kostenlos. Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr in Raum KH 1.016 des Erlanger Kollegienhauses statt.

Die Termine:

  • 22.10.2015: Gemeinsames Institutsplenum mit dem Institut für Klassische Archäologie
  • 29.10.2015: Dr. Silke Müth (HU Berlin) Mehr als Wehr. Die symbolische Komponente antiker Befestigungen
  • 05.11.2015: Prof. Dr. Jürgen Richter, Institut für Ur- und Fühgeschichte, Universität zu Köln, Wege des Modernen Menschen – Neue Ausgrabungen zum Paläolithikum in Jordanien im SFB 806 „Our Way to Europe“
  • 12.11.2015: Jun. Prof. Dr. Bärbel Morstadt (Ruhr-Universität Bochum), Bestattungssitten der Phönizier, Fremden und Anderen
  • 19.11.2015: PD Dr. Kerstin Pasda, Institut für Paläoanatomie und Geschichte der Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, Karibujagd in Grönland – Karibunutzung und Abfallentsorgung in Vergangenheit und Gegenwart
  • 26.11.2015: Clarissa Blume (Bochum), Form und Farbe – Zur Aussagekraft der polychromen Gestaltung hellenistischer Skulpturen
  • 03.12.2015: Apl. Prof. Dr. Emanuel Maier (Singapur), Karawanenstädte: Fernhandel und kultureller Austausch im Römischen Reich
  • 11.12.2015: Winckelmann-Feier, Kochstrasse 4, HS C, 19 Uhr: Prof. Dr. Hartmut Matthäus (Erlangen), Der Vordere Orient, Kreta und das ‚Griechische Wunder‘
  • 17.12.2015: PD Dr. Tobis Mühlenbruch, Vorgeschichtliches Seminar, Phlilipps-Universität Marburg, 1200 v. Chr. – Was geschah im 13. und 12. Jh. v. Chr. zwischen Ägypten und Mitteleuropa
  • 07.01.2016: Prof. Dr. Marion Meyer (Wien), Der Götterstreit um Attika im Giebel  des Parthenon
  • 14.01.2016: Almuth Alsleben, Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz, Arbeitsstelle Schleswig, Die nordeuropäische Bronzezeitkultur in Schleswig-Holstein: Wie stark wirkt der Mensch auf die Vegetationsentwicklung ein?
  • 21.01.2016: Dr. Jörn Lang (Leipzig), Präsenz und Bedeutung von Formen – Ornamentaler Dekor in der unteritalischen Vasenmalerei
  • 28.01.2016: Prof. Dr. Serge Cassen, Laboratoire de recherches archéologiques, Université de Nantes, Origins of Monumentality in Northern France
  • 04.02.2016: Dr. Jennifer M. Bagley, Institut für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, Ludwig-Maximilians-Universität München, Zwischen Kommunikation und Distinktion – Ansätze zur Rekonstruktion frühlatènezeitlicher Bildpraxis

Weitere Informationen:

Sabine Schmidt
Tel.: 09131/85-29286
sabine.schmidt@fau.de
www.uf.uni-erlangen.de

Petra Gehr
Tel.: 09131/85-22391
petra.gehr@fau.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neue Völkerwanderung in Europa?

Europa erlebt eine neue Völkerwanderung. Oder doch nicht?

Das fränkische Schichtstufenland

Das fränkische Schichtstufenland – Alte Kontroversen und neue Vorstellungen