Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Ausstellung: Generationenexperiment 15-90+

Bild: FAU/Sabine Richter

Was herauskommt, wenn Schüler zusammen mit Senioren künstlerisch arbeiten, lässt sich in einer Ausstellung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) bestaunen. Entstanden sind Zeichnungen, Scherenschnitte, Collagen, Skulpturen und Drucke im „Generationenexperiment 15-90+“ mit Studierenden der Kunstpädagogik und der Kunstvermittlung, 29 Mittelschüler der 10M und der FÜ Klasse und 25 Senioren aus der Nürnberger Südstadt im Alter zwischen 15 und 92 Jahren anleiteten. Das Kooperationsprojekt „Generationenexperiment 15-90+“, das seit fünf Jahren mit ganz unterschiedlichen Themen durchgeführt wird, wird durch die Unterstützung des Rotary Clubs Nürnberg-Kaiserburg und der Stadt Nürnberg ermöglicht. Es soll den Austausch zwischen den Generationen fördern und hatte dieses Mal den Schwerpunkt bildnerisches Gestalten. Neben der FAU waren die Mittelschule am Hummelsteiner Weg, die Initiative Anders Wohnen, die Christuskirche Nürnberg-Steinbühl, das Seniorennetzwerk Südstadt West sowie die Stadtteilkoordination Galgenhof-Steinbühl Projektpartner.

In insgesamt sieben Terminen arbeiteten seit Oktober jeweils ein Schüler und ein Senior in Tandems an ganz verschiedenen Aufgaben. Angefangen von Profilansichten des Gesichts und einem gemeinsamen Bild der Hände des Partners, Skulpturen aus dünnen Zeitungspapier-Rollen über freie, manuelle Drucktechniken bis hin zu Collagen, die von Gegenständen aus der Kindheit inspiriert wurden, probierten die Teilnehmer die unterschiedlichsten Materialien und Techniken aus. „Den Jüngeren fehlt häufig der Kontakt zur älteren Generation – da bietet das Projekt eine Riesenchance für den Austausch“, berichtet Kunstpädagogik Dr. Sabine Richter, die das Projekt an der FAU organisierte. „Besonders am Ende, als jeder einen Gegenstand aus seiner Kindheit mitnehmen sollte, waren wir sehr beeindruckt: Eine Seniorin hat Fotos mitgebracht, die ihr Leben vor der Vertreibung zeigen. Das war vor allem für Jugendliche, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, interessant – sie haben gemerkt, dass es hier Deutsche gibt, die selbst Krieg und Flucht erlebt haben.“

Die Ausstellung besuchen

Die Ausstellung zum „Generationenprojekt 15-90+“ ist bis zum Freitag, 15. September 2017, im Südstadtforum Service und Soziales zu sehen. Das Forum in der Siebenkeesstraße 4 in Nürnberg hat montags bis freitags von 8.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt:

Dr. Sabine Richter
Tel. 0160-564 8228
mail@richter-sabine.de

Imagefilm der Friedrich-Alexander Universität

Vorsprung durch Vernetzung - Der Imagefilm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Videomanipulation in Echtzeit

Mimik aus der Dose: Videomanipulation in Echtzeit

Nuremberg Moot Court 2016

Nuremberg Moot Court