Navigation

Deutschlandfunk: FAU-Verfahrenstechniker zur Exzellenzstrategie

Bild: Panthermedia/Hans Joachim Bechheim

Anlässlich eines Symposiums in Berlin beleuchtet Deutschlandfunk in seiner Sendung „Campus und Karriere“ vom 20. November die Folgen der Exzellenzstrategie. Seit 2005 werden Hochschulen und Forschungsverbünde in einem Exzellenzwettbewerb gefördert. Zu den Vorteilen für die ausgewählten Hochschulen gehören der Reputationsgewinn, mögliche Kooperationen, Karrierechancen für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie die Finanzierung neuer Institutsbauten, Labore und zusätzlicher Lehrstühle. Auch laut Prof. Dr. Wolfgang Peukert vom Lehrstuhl für Feststoff- und Grenzflächenverfahrenstechnik an der FAU eröffne diese Förderung viele Möglichkeiten. Die kritischen Betreuungsverhältnisse und die hohen Abbruchquoten werden dadurch allerdings nicht gelöst, so Peukert. Ein erheblicher Nachteil der Exzellenzstrategie fände sich demnach in der alleinigen Förderung exzellenter Forschung, nicht aber auch exzellenter Lehre.

Zum Deutschlandfunk-Beitrag (Prof. Peukert ist ca. ab 3:33 Min. zu hören)


Die FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil Sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt