Navigation

Frankenschau: Mit Magneten gegen Ölkatastrophen

Petrischale mit Öl-Partikel-Gemisch und Magnet
Mithilfe von Eisenoxidpartikeln und Magneten lässt sich Öl aus dem Wasser entfernen. (Bild: FAU/Luis Portilla)

Wer kennt sie nicht, die Bilder von riesigen Ölteppichen im Meer, von ölverklebten Vögeln. Katastrophen wie auf der Ölplattform Horizon vor einigen Jahren passieren immer wieder – dennoch gibt es noch keine zufriedenstellende Lösung, das Öl aus dem Meer wieder zu entfernen. Aber es gibt einen Lichtblick: FAU-Werkstoffwissenschaftler Prof. Dr. Markus Halik und Marco Sarcletti haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Öl mithilfe von Eisenoxidpartikeln und Magneten aus Wasser entfernen lassen. Die Frankenschau hat die beiden Forscher im Labor besucht und sich das Verfahren angeschaut.

zum Beitrag der Frankenschau vom 14. Juni 2019


Die FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt