Navigation

Coronavirus: Unterstützungsprogramm für digitale Lehre eingerichtet

Bild: panthermedia.net / Evgeny Atamanenko
Bild: panthermedia.net/Evgeny Atamanenko

Hilfen für Digitalisierungsmaßnahmen

Seit dem 10. März sind alle Lehrveranstaltungen der FAU in Präsenzform bis auf weiteres abgesagt. Inwieweit sich die Situation nach dem 20. April verändern wird, ist noch nicht abzusehen. Die Universitätsleitung hat deshalb alle Lehrenden dazu aufgerufen, alternative Lehrformate, wie etwa Webinare, Podcasts oder digitale Lernkarten, vorzubereiten und hat dafür einen Maßnahmenkatalog zur Unterstützung beschlossen.

Als zentrale Beratungsstelle für die Lehrenden dient das Institut für Lern-Innovation (ILI), das erste Beratungsgespräche  führt. Das ILI und auch das Multimediazentrum des Rechenzentrums stocken dafür die Beratungs- und Unterstützungsressourcen auf. Soweit erforderlich stehen für die schnelle Digitalisierung der Lehre in einem gewissen Umfang auch zusätzliche Mittel für Hilfskräfte zur Verfügung.

Erfolgreiche und gelungene Digitalisierungsmaßnahmen, die auch über das Sommersemester 2020 hinaus genutzt werden können, sollen außerdem von der Universitätsleitung prämiert werden. Genaue Informationen dazu folgen in den nächsten Wochen.

Zentrale Kontaktdaten für Lehrende

schnell-digital@ili.fau.de
Tel.: 09131/8561100

Weitere Informationen zur Digitalisierung der Lehre

www.studon.fau.de/schnell-digital

Weitere Hinweise zum Webauftritt