Veranstaltungen

Der Lehrstuhl für Religionspädagogik an der FAU lädt am 6. Dezember um 14 Uhr zu einer öffentlichen Veranstaltung ein: Jesuit Jörg Alt hält einen Vortrag mit dem Titel „Von Containern und Straßenblockaden – Warum herkömmliches Engagement für eine sozial-ökologische Transformation nicht mehr ausreicht… und warum gerade Christinnen und Christen gefordert sind“.

Die italienische Schriftstellerin Maddalena Fingerle ist am Mittwoch, den 16. November, zu Gast am Sprachenzentrum der FAU. Die junge Autorin reflektiert in ihrem Debütroman „Lingua madre“ (Muttersprache) mit raffiniertem und virtuosem Stil, Feinsinn und Ironie über die Bedeutung von Mehrsprachigkeit, kulturelle Identität und kulturelle Vielfalt. 

Erstmalig fand das Symposium „Diversity in physics for the diversity of physics -Erlangen“, kurz DIPHER 22, statt. Die Organisator/-innen hatten sich zum Ziel gesetzt, die fachliche Diversität der Physik an der FAU durch Vorträge zu Gender und Diversity in den Naturwissenschaften, im speziellen der Physik, zu spiegeln.

Verschlossene Türen öffnen sich: Am Sonntag, 30. Oktober 2022, gewähren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernats Gebäudewirtschaft exklusive Einblicke in die komplexe und sonst verborgene Techniklandschaft des Uniklinikums Erlangen. Von 10.00 bis 15.00 Uhr sind alle technisch Interessierten herzlich willkommen.

In Hersbruck bei Nürnberg und in Litoměřice in Tschechien befanden sich die beiden größten Außenlager des ehemaligen Konzentrationslagers Flossenbürg. Die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit an diesen Orten war und ist mit Hürden, Widerständen, und kontroversen Diskussionen verbunden und keine Selbstverständlichkeit.

Welcher Beruf passt zu mir? Dieser wichtigen Frage können Schülerinnen und Schüler am 16. Oktober 2022 im Uniklinikum Erlangen intensiv auf den Grund gehen. In lockerer Atmosphäre stellt das Uniklinikum seine Ausbildungsberufe vor. Die Veranstaltung findet zwischen 10 und 14 Uhr in Erlangen statt. Der Eintritt ist frei.

Wie hängen Geschlecht und Sprache zusammen? In einer dreitägigen Tagung von 5. bis 7. Oktober beleuchten Beiträgen aus unterschiedlichen Disziplinen wie der Romanistik, der Germanistik und der Anglistik diese Frage aus verschiedenen Perspektiven und laden zum Diskurs ein.